Du brauchst Hilfe? Gern! +49 (0) 8042 - 56 47 001

DOLOCROSS III – Die große ACHT

Die große ACHT der Dolomiten - auf Singletrails durchs schönste Gebirge der Welt.
1 und 1 ist mehr als 2 - kombiniert man die beiden 4-Tagestouren „Ins Herz der Dolomiten" so beschreibt das Ergebnis eine große weit ausholende Acht. Man bekommt 8 epische Tage in einer Landschaft, die uns immer wieder fasziniert und jede Tour in buchstäblich neuem Licht erscheinen lässt. Auf unserer Fahrt kommen wir auf kartografisch engstem Raum durch eine Vielzahl von Kulturen und Sprachinseln, erleben Geschichte und Geschichten aus bewegten Zeiten und entdecken bekannte und völlig unbekannte Singletrails inmitten der majestätischen „weißen Berge". Wir übernachten oft oben, wo es in der Dämmerung ruhig wird und der Blick weit. Wir fordern unser Können, ohne zu überfordern. Mit dem Mountainbike die Dolomiten durchqueren - mit Sicherheit eine der erlebnisdichtesten Bikeabenteuer.
icon_kondition 3-4  icon_fahrtechnik 3-4  icon_km 326 km  icon_hm 10.750 hm  
  • Details

    Highlights:
    Diese Tour erzählt eine Geschichte - die einer einmaligen Landschaft und ihrer Menschen. Wir durchqueren das Herz der Dolomiten, immer auf der Suche nach den schönsten Mountainbike-Trails der Region. Wie Perlen reihen sich berühmte Namen wie Tofana, Lagazuoi, Sella, Marmolada, Schlern, Plattkofel Peitler- und Geislergruppe, Civetta und Heiligkreuzkofel aneinander. Seilbahnen und Lifte schenken uns an einigen Stellen zusätzliche Tiefenmeter auf abwechslungsreichen meist flowigen Trails. Überbrückungsroller - wie sie für Alpenüberquerungen typisch sind – sind Mangelware. Und sicherlich werden wir den Moment erleben, in dem die Weißen Berge glühen.

    Leistungen:
    • 8 x Übern. mit Frühstück (3 x Übern. im 2 - 3 * Hotel, 5 x Übern. auf ausgesuchten Berghütte in 2er – 4er-Bett-Zimmern)
    • 8 x Halbpension
    • Tourenführung (durch ausgebildete und zertifizierte Guides)
    • 8 x Gepäckshuttle inkl Transfer des Gepäcks auf die Hütten
    • Fotoservice
    Zusätzliche Kosten entstehen durch die Fahrkarten für Seilbahnen und Lifte (ca. 50€).

    Höhenprofil:
    >> Download Höhenprofil Dolocross III

    Termine:
    28.06.2014 bis 06.07.2014 für 1.125,00 € - Termin vorbei
    02.08.2014 bis 10.08.2014 für 1.125,00 € - Termin vorbei
    16.08.2014 bis 24.08.2014 für 1.125,00 € - Termin vorbei
    13.09.2014 bis 21.09.2014 für 1.125,00 € - Termin vorbei

    Dolomiten-Cross III: Die Große ACHT besteht aus 2 Touren. Diese können auch einzeln gebucht werden:
    Dolomiten-Cross I: Ins Herz der Dolomiten
    Dolomiten-Cross II: DynamiteTrails

  • Programm

    Tag 1:
    Unter den Heiligkreuzkofel: St. Vigil - Heiligkreuzhütte:
    25km, 1.400 Hm:
    Treff am Start bis Mittag, gemeinsames Mittagessen und kurzes Briefing zur Tour. Dann geht es los... Gleich kurz nach dem Start ein netter trailiger Höhenweg - erste heftige Höhenmeter mit anschließendem Dolomitenblick – aussichtsreicher kupierter Aufstieg zu den Armentarawiesen - Trailachterbahn zur Kreuzkofelhütte - ein wenig heilige Ankunft in Erwartung des Sonnenuntergangs gegenüber..

    Tag 2:
    Angriff auf die Marmolada - Kreuzkofelhütte - Bindelweghütte:
    37km, 1.250 Hm:
    FlowTrail zum Wachwerden nach St.Kassian mit vielen netten Sektionen und traumhafter Landschaft - Aufstieg zum zum Rifugio Pralongia mit perfektem 360Grad-Panorama - Trailachterbahn zum Campolongopass - Rumpeltrail hinunter nach Arabba - Komfortauffahrt zur Porta Vescovo per Seilbahn - Abendlicht auf dem Bindelweg, einem der Top10 Bike Trails der Welt. Isotonisches Gipfelgetränk auf der Sonnenterrasse der Bindelweghütte im Angesicht der Marmolada. ÜberDenDingenGefühl.

    Tag 3:
    Über der Seiseralm - Bindelweghütte - Plattkofelhütte:
    30km, 1.350 Hm:
    Trailabfahrt mit Blick auf Langkofel - Aufstieg aus dem Fassatal durchs traumhafteinsame Duron-Tal - AusblicksPicknick mit Spezialitäten der Region - Bindelwegs kleiner Bruder "auf der Scheid", ein stetes Auf und Ab auf Handtuchbreitem Höhenweg - Kulinarisches in der Plattkofelhütte. Chillen Schauen Verdauen.

    Tag 4:
    Über den Dolomitenhöhenweg - Plattkofelhütte - Schlüterhütte:
    40km, 1.550 Hm:
    Abfahrtsrausch mit kurzem Gegenastieg ins Grödnertal - mit der Seilbahn zur Secedamittelstation - SingleTrail durch Zirbenwald und Steilauffahrt zur Raschötzhöhe - interessanter Höhenweg mit vielen Dolomitenblicken und technischem Trailabstieg ins Villnösstal - hochalpiner Anstieg zur Übernachtung zur Schlüterhütte auf 2.300Meter Höhe. Achtung: Das letzte Stück ist S...steil... Kollektives GeschafftGefühl.

    Tag 5:
    WaldWiesenFlowTrail - über fast "geheimen" Singletrail zum Ausgangspunkt:
    17km, 250 Hm:
    Zum Abschluss eine Endlosabfahrt gespickt mit Single-Trails! Die letzten Meter zum Kreuzkofeljoch - panoramareicher Höhenweg zur Malga Göma – Wegsuchen, denn der Trail wird kaum mehr begangen und befahren... und schon fliegen wir nach wenigen technischen Passagen befreit und grinsend zurück ins Gadertal und pedalieren entspannt zum Ausgangpunkt der Tour. Hier heißt es Abschiednehmen für die die heim müssen - oder die Muskeln entspannen und genießen für die die die "große Acht der Dolomiten" in Angriff nehmen. Denn heute ist Ruhetag.

    Tag 6:
    Von Murmeltieren und Gebirgskriegern: St.Vigil - Passo Falzarego:
    46km, 1.800 Hm:
    Einrollen zur Pederühütte, erste Trailpassagen - die berühmten Rampen ins Fanestal - Murmeltiere und Wildpferde am Passo Tadega - Buchweizentorte bei Armentarola - auf Kriegspfaden hinauf zum Falzaregopass.

    Tag 7:
    Auf Singletrails zum Edelweiß - Passo Falzarego - Alleghe:
    51km, 1.300 Hm:
    Per Sessellift zu den Cinque Torri - Steilstrampe zur Averau - durch den berühmten Edelweißhang auf Singletrails mhinunter zum Castello Andraz - hoch über dem Andraztal und an der Südflanke des „Blutsbergs" nach Arabba - von der Porta Vescovo über nicht enden wollende Trails und über 1.500 Tiefenmeter nach Alleghe.

    Tag 8:
    Die Traumwelt der Forcella Ambrizola - Alleghe - Cortina:
    40km, 1.250 Hm:
    Vielleicht lassen wirs langsam angehen - vielleicht gönnen wir uns mit Sesselliftunterstützung aber auch einen der berühmten Alleghetrails... Hinauf zum Col de Baldi - über die Pecolscharte zum Monte Crut - Steilanstieg mit Schiebepassage zur Forcella Ambrizzola - Pause für die Seele nach herrlichen Trails am Rifugio Corda da Lago - die mondäne Welt von Cortina d'Ampezzo - und Flucht aus derselben ...

    Tag 9:
    Im Schatten der Pareispitze - Cortina – St. Vigil
    40km, 1100hm
    trailiger Höhenweg hoch über Cortina - Fahrt DURCH den Wasserfall - letzter Anstieg zur Senneshütte - noch einmal Sinkflug über 1.250 Tiefenmeter und diverse Trails zum Ausgang der Tour. Mittagessen und Verabschiedung.
  • Ist diese Reise etwas für mich?

    Dieser Dolomitencross ist für Biker gedacht, die technisch interessantes Geläuf mit viel Flow lieben, die sich nicht stressen wollen, und die fast noch lieber bergab fahren als bergauf und die zusätzlichen Tiefenmeter schätzen. Fahrtechnisch interessant ohne zu überfordern. Die Länge der Tour verlangt eine gute Grundkondition, auch wenn die Mehrheit der Tagesetappen in sich nicht überlang ist. Kulinarisch wertvolle Tour.

    FAHRTECHNIK: Level 2-3
    Fahrsicherheit oder gute Fahrtechnik garantiert, dass Ihr für die vielen täglichen Singletrailpassagen gerüstet seid und vor allem eines habt: Spass auf jedem Meter. Und sollte es doch einmal zu technisch werden, ists nur ein kurzes Stück - und schieben erlaubt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für einige hochalpine Passagen ist von großem Vorteil.

    KONDITION: Level 2-3
    Eine Rundtour für sportliche Biker mit zumindest mittlerer Kondition. Tagesetappen haben zwischen 1.200 und 1.800 Höhenmeter. Die Dolomiten sind herrlich, die Wege aber manchmal etwas steil, so dass von uns schon hin und wieder ein gewisser "Biss" abverlangt wird. Zeitlich haben wir keinen Stress und können das Fahrtempo gut einteilen.

    >> Levelbeschreibung

    Du bist Dir nicht ganz sicher, ob die Reise für Dich passt – dann ruf uns einfach an! Wir beraten dich gerne bei der Auswahl der richtigen Reise. Oder schau doch in die Rubrik „Fahrtechnik" - hier machen Dich fit für die Trails dieser Welt.
    Info-Hotline: 08378 - 149 6014
    Wir freuen uns auf Deinen Anruf!!
  • Weitere Informationen?

    WELCHES BIKE?
    • Touren-Bike (bis 120mm)
    • Allmountain-Bike (bis 140mm)
    • leichtes Enduro-Bike (bis 160mm)
    Ein vollgefedertes Bike ist für die traillastige Route sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig. Einige Anstiege sind lang, so sollte Dein Bike nicht zu schwer sein (11 - 14kg). Auf Nachfrage vermitteln wir aber auch gern ein Leihbike von unserem Partner LITEVILLE! Eine Reservierungsanfrage kannst Du direkt mit dem Buchungsformular vornehmen.

    VERANSTALTUNGSORT
    Startpunkt: Unser Startpunkt wird in der Gegend von St. Vigil sein, genauere Informationen zum Starthotel erhaltet ihr wenige Wochen vor dem jeweiligen Termin.

    MINDESTTEILNEHMERZAHL:
    7 Personen; maximal 11 pro Guide.

    EXTRAS (gegen Aufpreis):
    Hüttentour - Übernachtungen zum Teil "oben", in ausgewählten Hütten. Die Ruhe dort, die Ausblicke, ein Sonnenuntergang oder -aufgang machen den etwas geringeren Komfort mehr als wett. Außerdem kocht man gut in den Dolomiten, auch und vor allem am Berg. Die Hütten sind voll ausgestattet, Schlafsack und Co dürfen daheim bleiben. Wir übernachten je nach Verfügbarkeit in 2er – 4er-Zimmern.
    SONSTIGES: Pass / Personalausweis nicht vergessen!