neu

ITALIEN - Komplizentour Expert / Obervinschgau

Über Schmugglerpfaden: Die Originaltour aus dem Film in "bergauf bergab" (BR Fernsehen).

2 Termine 5 Tage 4 4

Bergauf Bergab ist DIE Bergsteigersendung im Deutschen Fernsehen. Und wenn diese einmal eine komplette Sendung dem Mountainbiken widmet, dann sucht Michi Düchs, den Bergauf Bergab Chef, nach eindrucksvollen Geschichten. So auch 2018. "Lass uns auf Komplizentour auf alten Schmuggler und Weltkriegspfaden gehen" war unsere Antwort. Zusammen mit dem Vinschger Bikeurgestein Siegi und ein wenig gutem Rotwein und Speck beugten wir uns über die Karten.

Herausgekommen ist eine wunderschöne wie anspruchsvolle Durchquerung des "Dreiländereck"**** zwischen Nauders (A), dem Münstertal (CH), Bormio (ITA) und als Ausgangspunkt und quasi als Gastgeber dem oberen Vinschgau (eigentlich das vierte Land, denn kulturell ist dieser Teil Südtirols wieder völlig anders zu erleben als die Region um Bormio). So unterschiedlich wie diese Kulturregionen sind auch die Trails und Routen, die wir befahren.

Einmal Komplize - immer Komplize! Bei den Filmaufnahmen haben wir uns mit jedem Meter auch ein wenig so gefühlt. Wir befahren auf dieser Tour Wege, die einst vor allem für den Schmuggel entstanden. Tabak, Kaffee, Zucker, Vieh oder Waffen, in den Zeiten nach den Kriegen war der Vinschgau arm und der Schmuggel eine Möglichkeit, etwas zu verdienen. Schneidige Burschen sollen es gewesen sein, die sich gegenseitig halfen und durch heimliche Zeichen vor nahen Grenzpatrullien warnten. Gar süchtig soll das gemacht haben und so wurde der Schmuggel bis in die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts weitergeführt, obgleich die Not nicht mehr der vordergründige Grund war.

Trails am Reschenpass. Das faszinierende Val d'Uina. Hochalpines am einsamen Sesvennajoch. Genussbiken über den Costainaspass. Kriegsgeschichtliches am Stilfserjoch, dem Umbrailpass und der Bocchetta di Forcola. Rauschende und im zweiten Teil hochtechnisches Trailschmankerl auf dem Weg nach Bormio. Und am Ende noch ein Gipfelkreuz. Bei dieser Tour reihen sich die Trail-Highlights wie Perlen einer wunderschönen Kette zusammen.

Tag1: Einfach mal ankommen!

Start und Endpunkt dieser Reise ist das wunderschöne mittelalterliche Städtchen Glurns in mitten des oberen Vinschgau. Wir treffen uns am frühen Abend, richten gemeinsam die Bikes und unsere Ausrüstung her. Bei einem stimmungsvollen Abendessen werden wir gemeinsam die Tour im Detail besprechen.

Tag2: Ins atemberaubende Val d'Uina

40km / 1.700Hm / 1.500Tm

Früh morgens bringt uns der Shuttle den Vinschgau hinauf - bevor es heute Nachmittag vor allem bergauf geht, wollen wir einige der Reschen-Endurotrails nutzen, um uns einzufahren und auf den ausgedehnten Wurzelpassagen Spaß zu finden. Vorbei an den malerischen Grünsee und Schwarzsee geht es ins Unterengadin. Wir stärken uns wie im Film mit Engadiner Nusstorte. Wir tauchen ein in das wunderschöne Bachtal. Immer steiler wird es. Bald können wir in das obere Val d'Uina schauen und erkennen den direkt in den Fels gehauenen Weg. Irgendwann ist Schluss mit fahren. Schritt für Schritt erklimmen wir in senkrechter Felswand (und gut gesichert) an Höhe. Oben angekommen trailen wir in stetem Auf und Ab bis zur Sesvennahütte, in der Michi und Markus mit ihrem Hüttenessen auf uns warten.

Tag3: Das Sesvennajoch und ein Genusspass

38km / 1375Hm / 2250Tm

Heute heißt es erst einmal: Ausblicke einsaugen und dann: Schritt für Schritt. 560 Höhenmeter sind es bis zum Sesvennajoch und die wirken weiter als sie eigentlich vom Papier her sein sollten. Sie führen vorbei an herrlichen Bergseen und geben Blicke auf einige der eindrucksvollsten Vinschger Bergriesen und bis hinüber in die Ötztaler Alpen. Der Gipfelspeck ist Pflicht, sobald wir das Joch erreichen, so war es ja auch im Film. Der Trail beginnt verheißungsvoll, zeigt aber bald seine Zähne. Für ca. 150 Tiefenmeter müssen wir noch einmal vom Rad und auch in der Folge immer wieder kleine technische Hinterfotzigkeiten meistern. Und dann das: Ein superflowiger zweiter Abschnitt entschädigt für die Anstrengung! In S'Charl schwingen wir ab und befinden uns in einem Schweizer Kleinod. Von hier aus geht es genussvoll über den Costainaspass ins Münstertal. Wenn wir wollen und noch Körner haben gönnen wir uns dort noch einen Schlenker über eine anspruchsvolle Spitzkehrenvariante der "Kuntrawanttrails", bevor wir in Santa Maria unser Shuttle treffen werden, das uns auf das Stilfserjoch bringt.

Tag4: Historischer Tiefflug nach Bormio

30km / 750Hm / 2250Tm

Fast nur Trails! Heute brennen wir ein Feuerwerk ab. Von der Dreisprachenspitze führen alte Kriegspfade in vielen Kehren hinunter zum Umbrailpass, wo wir den zumeist fahrbaren Aufstieg auf Pfaden zur Bocchetta di Forcola beginnen. An dieser Stelle wurde im Film über den Caffè am Berg philosophiert - wir genießen einen solchen und schwingen uns weiter in Richtung Penedolo. Mondlandschaftig fast im Schatten des großen Umbrail und bald schon mit Blicken auf Bergprominenz wie Bernina und Biancograt. Wer einst auf die Idee kam in die nun folgende Felswand eine Militärpiste mit vielen Kehren zu bauen der war zumindest unerschrocken. Durchatmen an den beiden Stauseen unweit der Torri di Fraele. War es bis hierher vor allem genussvolles Biken, so steht nun noch ein herausfordernder Trail am Monte delle Scale auf dem Programm. Expert Level eben. Von allem etwas.

Tag5: Zum Abschluss noch einmal ganz nach oben

36km / 950Hm / 3.450 Tm

Der Tschavalatsch ist der folgerichtige letzte Höhepunkt für diese Komplizentour - im Film war er geplant, wir hatten ihn aber bei all der Filmerei nicht mehr geschafft. Also lenken wir früh am Morgen unsere Bikes in Richtung Goldsee, biken mit Ausblicken zum Niederknien und hoch über der Stilfseralm zum letzten Scharfrichter unserer Tage: Der Aufstieg zum Tschavalatsch heißt: Erst fahren. Dann Schieben. Dann Tragen. Und es lohnt sich jedes Mal. Allein steht er da mit seinen über 2.800m Höhe und weit sind die Blicke. Da auch dieser Berg militärisch relevant war beginnt die endlose Abfahrt auf den Kehren eines alten Kriegspfades. In späterer Folge geht es mal kniffelig, dann wieder superflowig die Hänge hinab, wir tauchen ein in die Wälder oberhalb des Vinschgau, spielen uns auf Waalwegen und lassen uns ein Stück südlich von unserem Startort Glurns wieder ausspucken. Wer jetzt noch heimfahren will oder muss: Wir schauen dass das Tourende zwischen 16h und 17h ist. Oder Du planst noch eine Zusatzübernachtung im VInschgau ein und kannst diese Highlighttour in aller Ruhe nachwirken lassen ...

Inklusive!

  • 1 Übernachtung in *** Hotel im oberen Vinschgau
  • 1 Hüttenübernachtung in Zimmern auf der Sevennahütte
  • 2 Übernachtungen in Zimmern im Tibethausoder im Rifugio Garibaldi am Stilfserjoch
  • 4 mal Halbpension
  • 4 geführte Tagesetappen zu den schönsten Ecken der Region
  • Shuttletransfers (Reschen / 2mal Stilfserjoch)
  • Gepäcktransport (zum und vom Stilfserjoch)

Wunschleistungen

Information

Ein Satz zum Ablauf der Reise / Reiseprogramm

Gerade ein so alpines Programm ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Deine lokalen Guides sind Guiding-Experten für das Vinschgau, kennen dort fast jeden Stein und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen am Programm vornehmen – so, dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt. Das Programm wird dabei immer mit der Gruppe zusammen besprochen und jeder Teilnehmer gehört werden.

Ausrüstungsliste – wesentliche persönliche Dinge

  • MTB-Helm
  • MTB-Schuhe – gerne Five.Ten oder ähnlich (Schuhe müssen für Schiebe- /Tragepassagen geeignet sein)
  • Knieschoner
  • 2 x MTB-Handschuhe (Langfinger; keine kurzen Finger)
  • MTB-Brille und Sonnenbrille
  • 2 x gepolsterte Bike-Hose (kurz & lang)
  • Regenjacke und Regenhose
  • Langärmeliges, warmes Unterhemd (z. B. Merino)
  • Shirts/Trikot kurzarm + langarm
  • Leichte, lange Fleece- oder Thermojacke (Daune, Softshell)
  • Buff-Tuch
  • Warme Jacke, lange Hosen und langärmelige Oberteile für die Abende
  • 2x MTB-Socken (schnelltrocknend)
  • Sonnencreme / auch für die Lippen
  • Trinkflasche(n) / Trinksystem
  • Rucksack mit Regenhülle (mind. 20l Volumen)
  • Kleiderbeutel, um nasse und trockene Kleidung trennen zu können
  • Kamera/Handy mit extra Speicherkarte (evtl. extra Batterien)
  • Stirnlampe (zur Sicherheit)

Ausrüstungsliste – wesentliche Bike-spezifische Dinge

  • Dropper-Post – vom Lenker verstellbare Sattelstütze
  • 3 x Bremsbeläge (!) – passend zur Bremse
  • Ersatz-Schaltauge – passend zum Bike
  • Flasche/Packung Kettenschmiermittel
  • 4 x Schläuche oder 2 x Flaschen Tubeless-Milch und "Salami"
  • Kettenschloss – passend zu Kette
  • Andere besondere/spezielle Ersatzteile – passend für dein Bike
  • Luftpumpe

Wir empfehlen einen kompletten Bike-Service incl. Kettenpflege vor Antritt der Reise.

Reifen-Empfehlungen

Tubeless-Reifen funktionieren super in diesem Terrain Bei Schlauchreifen bitte zusätzlich zu Ersatzschläuchen noch ein Flickzeug mitführen Volumen: am besten 2,3 Zoll und größer

Bitte beachte

Die Bestandteile der Liste sind aus gutem Grund als wesentlich/essentiell beschrieben! Für Euren eigenen Komfort und Eure eigene Sicherheit – packt bitte all diese Dinge ein.

Exclusiv für Kunden dieser Reise: Rabatte bei Bike components

Diese Reise wird unterstützt durch unseren Partner Bike Components - Bucher dieser Reise profitieren von einer einmaligen Bestellmöglichkeit für die erforderliche Ausstattung zu Sonderkonditionen, alle Informationen hierzu erhältst Du mit Deinen Teilnehmerinformationen.

Veranstalter

Der Veranstalter dieser Reise ist TrailXperience unter Einbindung lokaler Guides aus dem Vinschgau, die wir seit vielen Jahren kennen - und die unsere Philosophie Bike. Nature. Soul. mit jeder Phaser leben und wirklich etwas von dieser Region zu erzählen haben

Zielgruppe

Diese Reise ist ein hochalpine Unternehmung auf zum großen Teil sehr gut fahrbaren abwechslungsreichen Trails und einigen anspruchsvollen Herausforderungen.

Konditionell werden wir uns am ersten, zweiten und vierten Tag einiges abfordern, der dritte Tag ist ganz bewusst ein wenig kürzer gestaltet. Wir werden keine Rennen fahren, Du solltest aber in der Lage sein Tagesetappen von 1.500 - 1.750 Höhenmetern schaffen zu können und dabei eine Steigleistung von etwa 450 bis 500Hm / Stunde schaffen. Die Schiebe- und Tragepassagen durch das Val d'Uina (schieben), die Sesvennascharte (Schieben und Tragen) und zum geplanten Gipfel am letzten Tag (Tragen) werden wir in aller Ruhe angehen. Bergführerschritt nennen wir das dann.

Fahrtechnisch sind die Tage ein Traum und machen Dir dann Spaß, wenn Du gewohnt bist, Trails mit dem Schierigkeitsgrad S2 bis S3 sicher zu befahren (vergleiche singletrailskala.de ). Technische Herausforderungen, die hier am oberen Ende liegen oder darüber hinausgehen, sind kurz und können auch durchgeschoben werden. Im alpinen Gelände ist außerdem eine gute Trittsicherheit wichtig. Da es einige ausgesetzte Passagen geben wird solltest Du nicht zu sehr mit Höhenangst oder Unsicherheit im ausgesetzten Gelände zu kämpfen haben.

Die Wege sind so unterschiedlich wie die Region, die wir befahren. Wir beginnen auf teils gebauten Trails am Reschensee, finden am zweiten Tag einen Mix aus sehr verblocktem Gelände und sehr flüssigen Passagen, werden es auf Militärwegen wieder eher genussvoll angehen lassen bevor es vor Bormio sehr technisch und in diesem Fall auch ausgesetzt wird (hier wird teils kurz geschoben werden, um nichts zu riskieren). Spitzkehren werden uns fordern, Versetzen ist nicht zwingen notwendig, hilft in diesen Fällen aber.

Wenn Du im Vorfeld noch an der Fahrtechnik feilen wollen, bietet sich als Vorbereitung vor allem einer unser SpezialWorkshops an.

Bikes

Diese Tour ist hochalpin, technisch und mit ihren Tragepassagen anspruchsvoll. Ideal ist ein entsprechend ausgestattetes Bike mit +/- 160mm Federweg und einem Gewicht, das im Idealfall zwischen 12kg und 14kg zu liegen kommt.

Ein guter Bikerucksack erleichtert das Schultern des Bikes, empfehlenswert ist hierbei ein besonders guter Sitz, insbesonders im Bereich des breiten Hüftgurtes.

Termine

NEU! Diese Reise für private Gruppen zum Festpreis.

Du bist Teil einer Gruppe von 2, 3, 4, 5 oder mehr Bikefreunden, die dieses Camp ganz individuell zu einem eigenen Termin für sich organisiert haben möchte?

Das ist möglich - und dies zum Festpreis:

  • 2 Personen: 1.350€ pro Person
  • 3 Personen: 1.080€ pro Person
  • 4 Personen: 1.030€ pro Person
  • 5 Personen: 1.000€ pro Person
  • 6-7 Personen: 980€ pro Person

So kommst Du zu Eurem Wunschtermin:

  • Schreib uns eine Mail an office@trailxperience.com
  • gib uns darin an, wie viele Personen ihr sein werdet
  • nenne uns wenn möglich 2 - 3 Wunschtermine, die wir dann für Dich prüfen (Verfügbarkeiten der Guides / Unterkunft / Shuttle etc)

Du bekommst dann ein Angebot von uns inklusive Buchungslink und kannst Dich und Deine Gruppe direkt einbuchen - im selben Moment beginnen wir damit, Dir und Deiner Gruppe diese Reise zu organisieren und Euch mit allen Informationen zu versorgen.

Parallel und mit den selben Unterkünften führen wir an diesen Terminen die Komplizentour Advance, genauso schön, und ein wenig entspannter. Perfekt für Freunde oder Paare mit unterschiedlichem Leistungslevel.

Termine (Oberer) Vinschgau - im Angesicht von König Ortler.

vom 04.07.2020
bis 08.07.2020
ab 980 €
 
vom 19.09.2020
bis 23.09.2020
ab 980 €
 
ab 980 €
Termine von 07/2020 bis 09/2020
Zur Buchung

Video

Highlights

  • Start und Ziel in der kleinesten Stadt Südtirols
  • das faszinierende Val d'Uina
  • einsamste Überschreitung des Sesvennajochs
  • genussvolle Trailabfahrt nach S'charl
  • landschaftlich beeindruckende Route auf Weltkriegswegen nach Bormio
  • Sprung in die heißen Quellen von Bormio
  • Sonnenuntergang am Stilfserjoch
  • "Gipfelsieg" mit 360Grad Rundumblick

Galerie

ab 980 €
Termine von 07/2020 bis 09/2020
Zur Buchung

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Termine 5 Tage 3 3 30-40 km/Tag 650-1700 hm/Tag
  • shuttleunterstützte hochalpine Durchquerung
  • hoher Anteil gut fahrbarer Singletrails
  • auf den Spuren des Films "Komplizentour"
  • urige Hüttenübernachtungen inklusive
  • 3 Länder und 4 Regionen in einer Tour
Details
ab 980 €
3 Termine 4 Tage 2-3 3-4 20 km/Tag 500-750 hm/Tag
  • intensiver geht's nicht: 4 Tage in Kleinstgruppen mit max. 6 Teilnehmern
  • ein Fahrtechnik-Konzept, das Maßstäbe in Aufbau & Vermittlung setzt
  • Training direkt auf dem Trail - Schlüsselstellen identifizieren und meistern
  • DREI Shuttle- oder Seilbahnfahrten sind bereits im Kurspreis enthalten - Aktion gegen dicke Waden und für viele Abwärtsmeter!
  • Themenschwerpunkte: Techniken für Spitzkehren | Linienwahl, verblocktes gelände, Felsen, Stufen, steile Passagen | Fahrdynamik & Kontrolle
Details
ab 890 €
1 Termin 4 Tage 2-3 4-5 25 km/Tag 250-500 hm/Tag
  • intensiver geht's nicht: 4 Tage in Kleinstgruppen mit max. 6 Teilnehmern
  • ein Fahrtechnik-Konzept, das Maßstäbe in Aufbau & Vermittlung setzt
  • Training direkt auf dem Trail - Schlüsselstellen identifizieren und meistern
  • kein Camp bietet so viele Tiefenmeter pro Tag, um zu üben, zu trainieren oder einfach jede Menge Spaß zu haben!
  • Themenschwerpunkte: Sprung- & Drop-Techniken | dynamische Kurventechniken | Fahrdynamik & Kontrolle
Details
ab 990 €
3 Termine 7 Tage 3-4 4
  • Hochalpines Biken auf fantastisch fahrbaren Trails
  • einsame Gipfel und Grate und die längsten Abfahrten des Tals
  • Mont Blanc und Matterhorn - fast zum Greifen nah
  • Geguidet von unseren alpin erfahrensten Guides
Details
ab 1.490 €