neu

CHILE + PATAGONIEN - Trails & Vulkane

Seen- und Vulkanregion entdecken!

2 Termine 8 Tage 3 2-3 202 km 6950 hm

Auf den Trails der südlichen Giganten: Mountainbike-Tour Chile + Nordpatagonien Auf dem letzten anstrengenden Anstieg des Tages Richtung Gipfel, schwitzend lässt man seinen Blick rundherum hoch zu den angeschneiten Vulkanbergen gleiten. Langsam wird Dir bewusst, dass die Landschaft von Deiner Mountainbike Tour Chile atemberaubender sein wird, als Du sie Dir je vorgestellt hast. Sorgsam haben wir diese Mountainbiketour erarbeitet. Der Weg schlängelt sich manchmal kompliziert durch die beeindruckenste und erstaunlichste Landschaft der Welt. Du bist auf Lavafeldern von aktiven Vulkanen unterwegs sowie durch dichte chilenische Araukarien- (Andentanne) und Bambuswälder.

Der Reiseplan für Deine Mountainbike-Reise nach Chile und Patagonien wurde so ausgearbeitet, dass Du das genussreichste und malerischste Mountainbiken in der See und Vulkan-Region von Chile und Patagonien kennenlernst.

Ankunft in Chile & Akklimatisation

Wenn Deine Anreise nach Chile länger ist bzw. unterschiedliche Zeitzonen verläuft, empfehlen wir Dir ein bis zwei Tage früher anzureisen – um „anzukommen“ und um ggf. „Variablen“ bei Flugzeiten und Gepäcktransport ausgleichen zu können. Bitte buche einen Flug zum Flughafen Temuco und wir empfehlen Dir das Hotel Dreams Araucania, das sehr zentral liegt.

Tag 1: Willkommen in der Vulkan-Region

Am ersten Tag Deiner Chile-Mountainbike-Reise wird Euch Euer Guide gegen 9 Uhr am Morgen im Hotel in Temuco treffen. Nach einer kurzen Begrüßung fahren wir gemeinsam ca. 2 Stunden bis nach Pucón, dem Zentrum der Seen und Vulkanregion. Nachdem wir in unserer Unterkunft abgekommen sind treffen wir uns zum Mittagessen und Dein Guide stellt Euch die Abenteuer der nächsten Tage vor und beantwortet Fragen. Mit dem Ausblick auf tolle Erlebnisse werden danach die Leihbikes vergeben und gerne beim Aufbau der eigenen Bikes geholfen. Startklar geht es auf die erste Tour auf chilenischem Boden. Das ist eine perfekte Runde um die Beine von der langen Reise zu lockern und um einen Einblick in das Terrain, das so typisch ist für die nächsten Tage, zu bekommen. Wir starten mit einem Anstieg auf der Forststraße durch regionale Wälder bis wir oberhalb von Pucón sind - eine großartigen Aussicht auf den Vulkan Villarrica empfängt uns. Von hier führt uns ein feiner Flow-Trail über versteinerte Lawa, das Ergebnis des Ausbruchs 2015 – wie gemacht für aufregendes Biken und um die Erwartungen für den Rest des Abenteuers höher zu setzen. Kurz geduscht – und dann ist es Zeit für das erste gemeinsame Abendessen in einem unserer Lieblingsrestaurants vor Ort!

Distanz: 25-30 KM

Anstieg: 600 - 1.000 HM

Unterkunft: kleines Hotel in Pucón

inkludiertes Essen: Abendessen

Tag 2: Vulkan Villarrica – Zanjon Seco + Klassiktrails

Heute machen wir eine Tour von Pucón nach Villarrica, ein schöner und sehr mächtiger Vulkan im nördlichen Teil der Region. Am Horizont gegenüber sieht man den Ruca Pillán (oder Teufels Haus in der Sprache der Mapuche) Vulkan Giganten. Kurz hinter der Stadt fahren wir auf einer unbefestigten Straße zu einem eisigen Fluss, weiter einen 1,5km langen Singletrail entlang, der uns in einem sachten Anstieg zum Villarrica Skigebiet führt. Von hier hast du einen unglaublichen Ausblick über die Anden, die umliegenden Seen und der bizarre Region der Vulkane. Mit ein bisschen Glück könnt Ihr sogar etwas Rauch sehen. Nach diesem Ausblick geht es zur wohl besten Abfahrt in dieser Region, die durch Coigue-Wälder (Buchenwälder) und an Bambusbäumen vorbei führt bis runter ins Tal und zurück nach Pucón. Wir kommen zurück ins Hotel, genießen eine Dusche und fahren dann zusammen zu einer nahe gelegenen Mapuche Gemeinde. Hier lernen wir einiges über diese Kultur und teilen ein traditionelles Essen am Feuer.

Distanz: 25-43 KM

Anstieg: 500 - 1.200 HM

Unterkunft: Kleines Hotel in Pucón

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3: Villarrica Nationalpark und kreuzen des Transvolcanic Trails

Mit dem Auto geht es erstmal 15km nach Palguin Bajo, unserem Ausgangspunkt der heutigen Tour. Die Straße führt uns ins Palguin Tal – durch das Herz des Villarrica Nationalparks. Die Aussichten auf tolle Wasserfälle, die über Basaltgestein donnern, mächtige schneebedeckte Vulkane wie Quetrupillan und Rucapillan sorgen dafür, dass Deine Kamera niemals lange in der Tasche bleibt. An der Auffahrt zu Chinay wechselt die Vegetation von „Rauli-Scheinbuchen“ (Nothofagus alpina) und „Hualle“ (Nothofagus oblicua) Wäldern zu „Araucarias“ (Zimmertannen) – am höchsten Punkt vom Tag angelangt sind wir auf 1250hm über Meeresspiegel. Nach diesem Morgen gespickt mit beeindruckenden Perspektiven und Anstiegen kommen wir am Pichi Llancahue Gletscher Trail an, wo wir eine Mittagspause inmitten der eindrucksvollen Araucaria machen. Frisch gestärkt nehmen wir den Trail, der uns direkt zu einem phenomenalen Gleschter führt – dieser ist komplett überdeckt mit Vulkanasche von Villarrica. Hier kommt ein Wegbereich der mit ‚aa‘ Lava (die Zähflüssigste Form der verschiedenen Lavaarten) bedeckt ist - komplett eingebettet in grünes Moos ist dies ein absolutes Naturwunder. Von der Spitze des Gletschers nehmen wir (abhängig von der Schneedecke) einen 10km Trail hinunter direkt zu den heißen Quellen. Hier finden wir 16 warme Pools inmitten der natürlichen Umgebung von Wasserfällen, einheimischen Bäumen und Farnen. Die Becken sind so gestaltet, dass es einem nie überfüllt vorkommt und jeder die Möglichkeit hat zu entspannen und glückselig das heiße Wasser zu genießen. Nach circa einer Stunde gehen wir zusammen zum Abendessen in ein regionales Restaurant, dass sich bereits auf dem Weg zu unserem gemütlichen Seehotel in Huilo Huilo Naturreservat befindet. Unsere Unterkunft für die nächsten 3 Tage.

Distanz: 20-24 KM

Aufstieg: 700 - 1.000 HM

Unterkunft: Seehotel Puerto Fuy

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 4: „Mini“ Trans-Andes Challenge

Heute wollen wir Teile der bekannten Mehrtagesroute „Trans-Andes-Challenge“ entdecken. Wir starten direkt vom Hotel und unser Weg führt uns auf Trails entlang eines Flusses wieder zu wunderschönen Wasserfällen. Hier steigen wir in einen längeren Waldanstieg ein, mit dem Ziel einer Aussichtsplattform auf Höhe der Baumwipfel. Dies ermöglicht uns den Ausblick über den See, neben unserem Hotel, bis zum Mocho-Choshuenco Vulkan und dem angrenzenden Argentinien. Von diesem Aussichtspunkt aus starten wir direkt in eine Abfahrt, die uns drei der besten Etappen der Trans-Andes Challenge zeigt. Das sind wohl die Trails, die Dir das Grinsen fest in’s Gesicht meiseln – die Besten, die Du je gefahren bist! Der Himmel der Mountainbiker ist gemacht mit Trails wie diesen, und einer unserer Guides, Pancho, hat eine Händchen dafür.

Distanz: 19-22 KM

Anstieg: 650 - 850 HM

Unterkunft: Seehotel Puerto Fuy

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 5: Huilo Huilo zum Vulkan Mocho-Choshuenco

Heute ist der Tag, wo Du gute Beine für „bergauf“ brauchst. Wir starten unseren atemberaubenden Weg von Huilo Huilo mit einem steilen, kontinuierlich ansteigenden 7km langen Weg durch die Wälder bis hoch zu einer Sektion des angrenzenden Nationalreservats von Mocho-Choshuenco. Wir fahren weiter bis die Straße endet – auf einem Plateau ungefähr 1.800m über Meeresspiegel. Wie gemacht für eine Pause. Um uns herum: Blicke auf den Chosheunco (2.415m), Quetrupillan (2.376m), Lanin (3.710m) und Villarrica (2.847m) bis nach Argentinien. Wir lassen uns ein Picknick schmecken bevor wir gestärkt einen weiteren Anstieg zum Skigebiet hinter uns bringen. Ab hier dürfen wir endlich an die Abfahrt denken – über einen landschaftlic hlohnenden Weg in ein Tal neben den Vulkanen Mocho und Choshuenco, zurück zu unserem Seehotel. Abendessen ist heute in unserem schönen Hotel am Ufer des Sees in Puerto Fuy, wo wir die Sonnenuntergänge hinter den Vulkanen beobachten können.

Distanz: 17-25 KM

Anstieg: 550 – 1.000 HM

Unterkunft: Seehotel Puerto Fuy

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 6: Puyehue Nationalpark + Vulcan Casablance

Wir verlassen Huilo Huilo und fahren südlich zum Puyehue Nationalpark. Startpunkt mit dem Bike heute ist das Antillance Skigebiet, wo uns unser 1,5 Stunden Anstieg – hike & bike – zu den oberen Pisten des Vulkans Casablanca führt. Wieder wirst Du keine Beschreibung finden um die unglaublich schönen Ausblicke in Worte zu fassen – die Vulkane Osorno, Puyehue und Puntiagudo präsentieren sich von ihrer schönsten Seite. Von hier aus werden wir in eine 20km lange, abenteuerliche Abfahrt einfahren, die auf offenen Lavafeldern beginnt und dann in einen immer technischer werdenden Wald-Trail führt. Herauskommen werden wir bei Aguas Calientes im Urubambatal, ca. 1,5km entfernt vom Machu Picchu . Es ist ein anstrengender Tag, aber jede Pedalierung ist es wert und Du wirst ein verdientes Glückgefühl in Dir haben. Wir haben noch eine Fahrt zu unserer nächsten Unterkunft in Las Cascadas vor uns, wo wir ein schönes Abendessen und eine sehr gemütliche Übernachtung am See genießen dürfen.

Distanz: 15-33 KM (ca. 4 Stunden Fahrzeit)

Anstieg: 550 – 1.100 HM

Unterkunft: Kleines Hotel in Las Cascadas

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 7: Der Verlassene Trail + Vulkan Osorno

Für den letzten Tag in der Seen & Vulkanregion von Chile und Nordpatagonien haben wir uns einen Flow und mit Spaß gefüllten Abschluß überlegt, der die Mühen wert ist! Spektakuläre Aussichten vom Todos Santos See und Osorno Vulkan; die Abfahrt ist schnell, fließend und manchmal technisch – aber nach sechs Tagen biken und vielen Tipps von Deinem Guide, bist Du bestens für diesen Trail vorbereitet. Das Sahnehäubchen auf dem Kuchen ist der letzte Teilbereich: ein spannender Singletrail der sich wohl als der beste der Reise herausstellen wird. Wir haben unsere zweite Nacht in unserem fabelhaften Seehotel, wo ein traditionelles Abschiedsbarbecue (Asado) auf alle Biker und die Crew wartet.

Distanz: 25 KM

Anstieg: 800HM

Unterkunft: Kleines Hotel in Las Cascadas

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8: Rückreise

Schade – es ist Zeit Abschied zu nehmen von Chile und Deinen neuen und alten Freunden. Wir bringen dich bis ca. 11 Uhr zum Puerto Montt Flughafen, damit Du Deinen Flug nach Santiago schaffst oder Deine Reise durch Chile fortsetzen kannst. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Bitte beachtet: ein Mountainbike-Abenteuer ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Eure lokalen Guides sind Guiding-Experten für Chile und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen im Reiseplan vornehmen – immer mit der Maßgabe dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt.

Inklusive!

  • Qualifizierte, Englisch sprechende und ausgebildete Mountainbike-Guides für die Dauer der Reise
  • 7 Nächte Unterkunft
  • tägliches Frühstück, 6 Lunch-Pakete & 3 Abendessen
  • Alle Transporte und Transfers im Rahmen der Reise
  • Eintritt in den Nationalpark und den Heißen Quellen
  • Flughafen- bzw. Abholung an einem vorgeschlagenen Hotel an Tag 1 (Temuco) – und Transfer zum Flughafen an Tag 8 (Puerto Montt) der Reise
  • Weltweite Rettungs-/Evakuierungs-Versicherung > www.globalrescue.com -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Nicht beinhaltete Leistungen:
  • Flüge / Anreise
  • Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung
  • Chilenisches Touristenvisum – es braucht keinen erweiterten VisaAntrag. Einwohner von Neuseeland und Australien müssen 160 US$ Bearbeitungsgebühr bei der Ankunft bezahlen (bar/Karte)
  • Abendessen am 3, 4, 5 und 6 Tag (Du solltest ca. 40 US$/Tag rechnen)
  • Leihbikes – es gibt eine begrenzte Anzahl an vollgefederten Leih-Bikes vor Ort
  • Touristen-Visum
  • Trinkgelder aller Art
  • Getränke (alkoholisch/nicht alkoholisch)
  • Wäscheservice
  • Persönliche Ausstattung und Bike-Ersatzteile
  • Alle anderen Dinge, die nicht als inkludiert bezeichnet sind

Wunschleistungen

  • vollgefederte Leihbikes sind in begrenzter Anzahl auf Wunsch verfügbar (€ 720,00)
  • Einzelzimmer (€ 670,00)

Information

Einreisebstimmungen

Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und noch mindestens zwei freie Seiten enthalten. Sie müssen in einwandfreiem Zustand sein, d.h. weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung unleserlich- oder schwer leserlich sein.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise und den Aufenthalt von bis zu 90 Tagen kein Visum. Bei der Einreise wird eine kostenlose „Tarjeta Única Migratoria“ als Einreisebeleg ausgestellt, die zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen berechtigt und das verpflichtende Ausreisedatum nennt. Diese muss bei Ausreise wieder abgegeben werden..

Impfungen

Bei der Einreise aus Deutschland (Direktflug) sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Überprüfen im Rahmen der Reisevorbereitung Deinen gegen Masern und lasse diesen ggf. ergänzen.

Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).

Ein Satz zum Ablauf der Reise/Reiseprogramm

Ein Mountainbike-Abenteuer ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Eure lokalen Guides sind Guiding-Experten für Chile und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen im Reiseplan vornehmen – immer mit der Maßgabe dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt.

Ausrüstungsliste – wesentliche persönliche Dinge

  • MTB-Helm MTB-Schuhe – gerne Five.Ten oder ähnlich (Schuhe müssen für Schiebe- /Tragepassagen geeignet sein)
  • Knieschoner und lange Socken (zum Schutz vor Dornen)
  • MTB-Handschuhe (Langfinger; keine kurzen Finger)
  • MTB-Brille und Sonnenbrille
  • Gepolsterte Bike-Hose + Überhose (in hellen Farben)
  • Wasserdichte Jacke & Hose
  • Langärmliges Untershirt (z.B. aus Merino)
  • Shirt/Trikot lang & kurzarm (in hellen Farben)
  • Dünne Fleece-Jacke
  • Buff-Tuch
  • Warme Jacke für die Abende
  • 4 x MTB-Socken (schnelltrocknend)
  • Sonnencreme (SPF 30) / auch für die Lippen
  • Insekten-Spray / Fenistil
  • Trinkflasche(n)
  • Camelbak oder ähnliches System
  • Rucksack mit Regenhülle (mind. 20l Volumen)
  • Badehose / Bikini & Flip Flops
  • Sonnenhut mit breiter Krempe
  • Medikamente, die Du benötigst
  • Kamera/Handy mit extra Speicherkarte (extra Batterien für Kamera)

Anmerkung: wir empfehlen eine kleine Flasche Hand-Waschmittel einzupacken.

Ausrüstungsliste – wesentliche Bike-spezifische Dinge

  • Dropper-Post – vom Lenker verstellbare Sattelstütze
  • 3 x Bremsbeläge (!) – passend zur Bremse
  • 2 x Ersatz-Schaltauge – passend zum Bike
  • Flasche/Packung Kettenschmiermittel
  • 4 x Schläuche oder 2 x Flaschen Tubeless-Milch
  • Kettenschloss – passend zu Kette
  • Andere besondere/spezielle Ersatzteile – passend für das Bike

Wir empfehlen einen kompletten Bike-Service incl. Kettenpflege vor Antritt der Reise.

Reifen-Empfehlungen

Tubeless-Reifen funktionieren super in diesem Terrain Volumen: am besten 2,3 Zoll und größer

Leih-Bikes Für die Leih-Bikes müssen eigene Pedale mitgebracht werden

Bitte beachtet

Die Bestandteile der Liste sind aus gutem Grund als wesentlich/essentiell beschrieben! Für Euren eigenen Komfort und Eure eigene Sicherheit – packt bitte all diese Dinge ein.

Veranstalter

Der Veranstalter dieser Reise ist ein befreundeter Kooperationspartner - mit dem wir uns gemäß unserer Philosophie Bike. Nature. Soul. perfekt ergänzen

Zielgruppe

Chile: Hört sich das nach Dir an? Deine Urlaubszeit ist äußerst wertvoll und wir wollen absolut sicher sein, dass Du das Beste raus holst um Dein richtiges Abenteuer zu finden. Bitte sei aus diesem Grund ehrlich mit Dir selbst – sollte das nicht das richtige Bike-Abenteuer für Dich sein, haben wir andere Touren, die vielleicht besser zu Deinen MTB-Erfahrungen und -Möglichkeiten passen. Achtung: Das Level gibt eine allgemeine Wertung aller Wege auf unserer Reise an, Du solltest aber darauf vorbereitet sein, dass manche Passagen eventuell etwas schwieriger sind.

Fahrtechnik-Level: leicht Fortgeschritten+/Fortgeschritten

Du bist generell vertraut mit den meisten Arten von Untergründen in verschiedenen „Aggregatszuständen“: Singletrails, Forst- und Wirtschaftswege, schlammiger/trockener/loser Untergrund, Felspassagen …

Du kannst intuitiv Bremsen, Schalten und Kurven fahren.

Dir machen moderate technischen Hindernisse, wie kleine Felspassagen, kleine Absätze und steilere Abschnitt Spaß – bei größeren oder schwierigeren Hindernissen würdest Du kurz absteigen und schieben.

Und das `+´ hinter Intermediate (leicht Fortgeschritten) soll bedeuten, dass sich im Laufe der Reise Deine ganz persönlichen fahrtechnischen Grenzen nach oben verschieben sollen und werden.

Fitness-Level: 2

Du hast eine exzellente Bike-Fitness, trainierst kontinuierlich über das Jahr mindestens 1 h lang - 4- oder 5-mal pro Woche auf dem Bike.

Du fühlst Dich wohl bis zu sechs Stunden – inclusive Snack-Pausen und Foto-Stopps - in moderatem Tempo pro Tag auf dem Bike zu verbringen. Und das Ganze für vier oder mehr aufeinander folgende Tage.

Du bist in der Lage bei einer Auffahrt 600 HM am Stück in Angriff zu nehmen.

Typische/die Art Trails, die Befahren werden

Wirtschaftswege (Doubletrack): wellige und manchmal sehr steile Wald-Wege mit manchmal befestigter und manchmal loser Oberfläche – bei loser Oberfläche können die Steine die Größe von Golfbällen bis hin zu Faustgröße haben

Singletrails (Singletrack): Befahren werden speziell für das Mountainbiken angelegte Trails oder „natürliche“ Wanderweg, immer mal wieder mit sehr loser Oberfläche – kann Golfball-großes, lockeres Gestein beinhalten. Ansonsten fest im Boden verankerte Felsen (bis Kopf-Größe), Wurzeln, Sand und versteinerte Lava-Sektionen (glatte und grobe Oberflächen).

Singeltrails im Wald: Trails mit natürlicher Oberfläche und Wurzeln – und manchmal wird es mit breiten Lenkern eng zwischen den Bäumen

Die Oberfläche kann dabei entweder trocken und sandig sein, zum Beispiel bei Vulkanasche – oder auch matschig, je nach Wetterbedingungen. Und ja – Bach- und Fluss-Durchfahrten sind auch dabei.

Bikes

Vorbereitung für Dich und Dein Bike Bitte lies Dir unsere komplette Ausstattungsliste durch, bevor Du anfängst für die Reise zu packen. Damit Du auch alles Wichtige mitnimmst > unsere Empfehlung: Bike Components

Unsere MTB-Tour Chile und Nordpatagonia ist Level 3, Fitnesslevel 3 vorausgesetzt (bitte habe im Kopf, dass Du Dich in den Anden befindest, das Gelände kann steil und exponiert sein, außerdem kommst Du auf eine Höhe bis zu 2500hm).

Das ideale Bike für Chile/Patagonia ist ein gutes, vollgefedertes Mountainbike mit ca. 150 mm Federweg an Vorder- und Hinterrad.

Um die Trails und Touren in Chile/Patagonia bestmöglich genießen zu können solltest Du im Vorfeld der Reise ein gewisses Maß an Training absolviert haben. Für einen besseren Einblick haben wir dir einen idealen Trainingsplan zusammengestellt.

Außerdem ist es sehr wichtig, wenn Du Dein eigenes Bike mitbringst, es zuvor professionell in einen TOP-Zustand bringen zu lassen, besonders bei den Dämpfern und Bremsen.

Termine

Reiseveranstalter

Für dieses MTB-Abenteuer haben sich TrailXperience und H & I Adventures zusammengeschlossen.

Seit nunmehr 13 Jahren setzen H & I Adventures den Standard in Hinblick auf internationale Mountainbike-Reisen – haben diese Reise persönlich und mit Hingabe ausgearbeitet, und ihr damit einen eigenen und unverwechselbaren Charakter verliehen.

Wir haben festgestellt, dass sich unsere jeweiligen Herangehensweisen an ein MTB-Erlebnis perfekt ergänzen - sowohl in der Art und Weise Mountainbike zu fahren, als auch in Bezug auf kulturelle Interaktionen und Professionalität in der Betreuung.

Wie bei TrailXperience fließen die Themen Mountainbike und Reisen sprichwörtlich durch die Adern eines jeden Mitarbeiters bei H & I Adventures – und sie sind der einzige Veranstalter dem wir absolut vertrauen Euch bei Eurem Erlebnis durch diesen wunderschönen Teil unserer Erde zu begleiten.

Termine Chile

vom 24.02.2020
bis 02.03.2020
ab 3.290 €
 
vom 23.11.2020
bis 30.11.2020
ab 3.290 €
 
ab 3.290 €
Termine von 02/2020 bis 11/2020
Zur Buchung

Highlights

  • Kennenlernen der ursprünglichen Mapuche Kultur bei einem traditionellen Abendessen
  • Entspannen in einer der meist fotographiertesten heißen Quelle in Chile
  • Weinprobe von feinen chilenischen Sorten
  • Wege durch ungeheuer unterschiedlichen Landschaften und Ecosystemen
  • Abschlußfeier bei einem traditionellen Asado-Abendessen.

Galerie

Region

ab 3.290 €
Termine von 02/2020 bis 11/2020
Zur Buchung

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Termine 8 Tage 1-3 1-3 20 km/Tag
  • fantastische lappische Natur & Landschaft
  • einzigartiges Design-Hotel
  • natürliche Trails für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Aktivitäten-Programm ohne Bike - aber mit ganz viel Lappland
Details
ab 1.590 €
1 Termin 15 Tage 4 4 30 km/Tag 1000-2000 hm/Tag
  • Nepal und Mustang pur
  • faszinierende Tourn abseits der meist genutzten Jeeptracks
  • Deutsche Reiseleitung, hocherfahrene Local Guides
  • bestmögliche Betreuung durch ein Team von 4-5 Guides, Techniker, Fahrer
  • sehr hoher Singletrailanteil für erfahrene Biker
Details
ab 3.350 €
2 Termine 10 Tage 3-4 2-3
  • die besten Trails auf Neuseelands Süd-Insel
  • vielseitiges Programm - vom Regenwald bis an die Küste
  • absolute Mountainbike-Traumreise
Details
ab 3.550 €