TrailXperience_EMTB Safari Namibia
neu

NAMIBIA - E-MTB Safari

Mit dem E-Mountainbike zu den schönsten Orten dieser Perle Afrikas.

4 Termine 12 Tage 3 2

Ein nächtliches Camp ganz weit draußen unterm Sternenhimmel, das Du nicht vergessen wirst. Nur ein Highlight unserer Namibia-Safari mit dem EBike, so hell und klar wirst Du die Milchstraße noch nicht gesehen haben. Wir biken dort, wo die Elefanten und Zebras stehen und die Giraffen ihre Hälse recken. Hier hast Du die Möglichkeit, Dich mit dieser Natur wirklich zu verbinden und einzutauchen.

EBiken durch die weite Prärie Namibias - die Erlebnisse werden Dich weit über die gemeinsamen Tage hinaus begleiten. Die Sonne im Rücken, den rötlichen Sand, die bezaubernden riesigen Dünen, die eine ganz eigene Atmosphäre zaubern. Und immer wieder erreichen wir Orte, an denen wir die ganz großen Wildtiere Afrikas sehen können - und einem Löwen gegenüber zu stehen wird ein weiterer unvergesslicher Moment sein.

Auf diesem 12-Tage-Abenteuertrip in Namibia wirst du viele nicht-touristische Ecken dieses wunderbaren Landes kennen lernen, genauso wie natürlich bekannte Highlights wie Swakopmund, Etosha Nationalpark und Sossusvlie – mit dem E-MTB, zu Fuß oder mit dem Landrover.

Der Reiseplan für Deine Mountainbike-Reise nach Namibia wurde so ausgearbeitet, dass du so viel Erlebnisse wie möglich aus diesem wundschönen Land mitnehmen kannst. Wir haben versucht, viel Zeit am Rad einzuplanen, aber wir werden die heißesten Stunden am Tag vermeiden. Transportzeiten im Auto versuchen wir kurz zu halten, der eine oder andere längere Transfer ist allerdings unvermeidlich, wollen wir wirklich die allerschönsten Ecken dieses Landes erkunden.

Ankunft in Namibia & Akklimatisation

Wenn Deine Anreise nach Namibia länger ist bzw. durch unterschiedliche Zeitzonen verläuft, empfehlen wir Dir ein bis zwei Tage früher nach Windhoek anzureisen – um „anzukommen“, Dich schon einmal ein wenig umzuschauen und um ggf. Verzögerungen bei Flugzeiten und Gepäcktransport ausgleichen zu können.

Tag 1: Ankunft in Namibia, Vallgras-Ride.

Du wirst den Guide im Hotel in Windhoek treffen, dort wird auch das Gepäck im Begleitfahrzeug verstaut. Dein Guide wird Dir und Deinen Mitstreitern im morgendlichen Briefing unseren Plan darlegen und Fragen beantworten. Wir stellen gemeinsam die Leihbikes ein und überprüfen die Setups. Und dann geht es am Nachmittag los auf eine erste entspannte Runde. Du wirst Dich also in Ruhe an Dein E-(Fat)Bike und die unterschiedlichen Untergründe gewöhnen dürfen.

Gleich nach dem Start geht es bereits in die Wildnis in den Afrikanischen Busch. Wir werden die Umgebung entdecken auf der Suche nach Oryx, Antilopen, Zebras, Kudus, Springböke und – mit viel Glück – können wir einen Gepard oder Leopard entdecken.

Abhängig von der Vegetation können wir quer feldein auf Wildwegen fahren oder auf den vielen Schotterwegen. Meist sind es flache Wege mit Ausblick auf Berge und Hügel, manchmal geht es ein wenig technisch über Steinwege - zum Sonnenuntergang sind wir zurück. Nachdem wir uns kurz frisch gemacht haben treffen wir uns zu einem gemütlich Tagesausklang und genießen die typische namibische Gastfreundschaft.

Unterkunft: Game Reserve Vaalgras (no Wifi !)

inkludiertes Essen: Mittagessen / Abendessen

Tag 2: Gaub River Ridee

30 KM

Heute wachst DU das erste Mal im Afrikanischen Busch auf - warum also in Hektik verfallen? Mit einem reichhaltigen Frühstück und gutem Kaffee starten wir in den Tag. Das erste Licht steigt über dem Horizont auf. Mit dem Van geht es als erstes zu unserer nächsten Station, dem Gaub River.

Am frühen Nachmittag werden wir dort ankommen und uns fertig machen, um die Umgebung zu erkunden. Es geht den Gaup River hinab - und hindurch! Einmal mehr halten wir die Augen offen, während dieser herrlichen ca. 3-stündigen Tour ist die Wahrscheinlichkeit hoch, wieder auf die hier lebenden Wildtiere, insbesondere Zebras, zu stoßen. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang sind wir zurück in unserem Camp, genießen unseren Snacks und Drinks und die letzten SOnnenstrahlen dieses Tages.

Unterkunft: Desert Lodge, Sassusvlie (beschränktes WiFi)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3: Sossusvlie Sanddünen + Solitaire Apfelstrudel

60 KM

Start heute ist ungefähr 05:00 Uhr um in den Park zu kommen. Unser Ziel ist es vom Eingang des Parks bis Sossusvlei zu fahren. Wenn es die Zeit erlaubt, können wir noch weiter bis zum Punkt „Dead Vlie“ und vielleicht auf die „Big Daddy“-Düne klettern (größte Sanddüne in der Welt). Unser Ziel ist es aber, vom Eingang des Parks bis zu der Tiefebene von Sassusvlei zu biken.

An einem schattigen Platz werden wir ein köstliches Frühstück genießen. Von da aus geht es dann circa 3,5 Stunden mit dem Auto zu unserer nächsten Lodge. Auf dem Weg kommen wir an eine kleine Stadt an einer markanten Straßenkreuzung, genannt Solitaire – hier werden wir einen leckeren österreichischen Apfelstrudel genießen können und eine Pause im Schatten machen, bevor es zur Unterkunft weitergeht. Hier verschafft ein Sprung in den Pool Abkühlung!

Unsere Unterkunft für heute ist eine Lodge, die an einem Hang gebaut ist mit Ausblick auf die nördliche Rostock Gebirgskette und die bunte Dünenlandschaft der Namibwüste. Rundherum umgeben von besonderen Strukturen und Granitfelsen gibt es einem das Gefühl wie in einer Höhle, dies ist eine richtige „Wildniserfahrung“ in Namibia.

Unterkunft: Wüsten-Lodge, Rostock Ritz (oder ähnliche Lodge)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4: Von Solitaire nach Swakopmund: Zeit zum Abkühlen.

30 KM

Nach einem weiteren frühen Start geht es auf eine 2 Stunden Tour bevor wir Frühstück haben werden. Die Landschaft ins enorm offen und du kannst schon von weitem viele Tiere beobachten. Unsere E-Bikes erlauben es uns, diese Weite recht entspannt zu durchfahren, nach ein paar Stunden wird uns der Appetit zum späten Frühstück treiben.

Nach diesem Mahl checken wir aus, beladen wieder unseren Van und weiter geht es zu unserem nächsten Stop: Swakopmund. Am frühen Nachmittag kommen wir dort an, bekommen etwas zu essen. Zur Abkühlung geht es nun hinunter zum Strand - und hinein ins kühlende Nass.

Unterkunft: Gästehaus Swakopmund

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Tag 5: Strand-Tour rund um Swakopmund

35 KM

Heute dürfen unsere E-Fatbikes zeigen, für was sie wirklich gebaut sind: Gleich nach dem Start geht es für ca. 10km in Richtung Süden - immer den Strand entlang. Die Wellen haben wir immer direkt an unserer Seite während wir uns Meter für Meter von der Stadt entfernen.

Wenn wir Lust haben, schwenken wir ein wenig ins Landesinnere und direkt hinein in die Dünen - wahrscheinlich wirst Du dabei das allererste mal diese spaßbringende Form des DünenBikens erleben. FatBike sei Dank haben wir auch wenn der Sand mal ein wenig tiefer ist immer ordentlich Vortrieb.

Zurück in Swakopmund bekommen wir unser Mittagessen. Und dann geht es gleich weiter auf unseren Bikes. Jetzt verzaubert uns die "Skeleton Coast" (Skelettküste), der wir für die nächsten 15km folgen. Am späteren Nachmittag und nach einem ausgibigen Biketag bringt uns unser Van zu unserer nächsten Station, direkt im Schatten der Brandberg Mountains.

Unsere Unterkunft für die nächsten 2 Nächte ist ein wunderschänes Guesthouse in der kleinen Stadt Uis - und unser Gastgeber ein ausgezeichneter "Anmial Tracker" ist - sich also aufs Beste darauf versteht, die Wildtiere dieser Region aufzuspüren.

Unterkunft: Gästehaus, Uis

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6: Die weißen Dünen von Uis

40 KM

Der Tag beginnt mit einem wunderbaren Frühstück in unserem Guesthouse. Und dann geht es wieder auf die Bike: Wir starten direkt vond er UNterkunft aus und tauchen nach wenigen Metern ein in die Natur und erhaschen schon bald erste Blicke auf die "Weißen Dünen von Uis". Auf einem etwas ruppigen Jeep Track geht es nun nordwärts.

Bald schon sehen wir den riesigen "Nashorn Busch" - und werden auf unserem Weg sicherlich auf Menschen vom Stamm der Damara treffen. Gern halten wir auf einen Tee und ein gutes Gespräch an. Immer westwärts geht es nun in Richtung Brandberg. Der massive Monolith - Namibia's größter Berg - immer in Sichtweite.

Wieder spielen die FatBikes ihre Stärken aus: Dieses Mal steht ein Ride durch ein Flussbett auf dem Programm. Kein anderes Bike kommt hier vorwärts, mit den Fat-EBikes ist das nicht nur kein Problem sondern auch ein ungeheurer Spaß. Mit ein wenig Glück springen uns Springböcke (ihrem Namen Ehre machend), Straußen, Kudus oder sogar Giraffen über den Weg. eine Tour mit jeder Menge Fotostops!

Zurück nach Uis geht es im Cross Country Style - einem steten Auf und Ab, durch massive Granitfelsen hindurch und wieder hinein ins Flussbett - bis wir durchgearbeitet und glücklich unser Guesthouse erreichen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ist Zeit zum entspannen am Pool, bei einem Buch, oder was auch immer Dir gerade gut tut.

Am späteren Nachmittag wird es kühler und wir setzen uns noch einmal auf unsere Bikes. Es ist Zeit, Dir unseren Lieblings-Sonnenuntergang zu zeigen...

Unterkunft: Gastehaus, Uis

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7: Ugab River Ride im Schatten von Brandberg

30km

30 Minuten sind es etwa, die uns unser Shuttle nach dem Frühstück zum Start unserer Tour bringt. Und das ist jede Minute wert: Heute geht es einen einsamen Trail entlang des Ugab River, bis wir am Fuße der siesigen Brandberg Mountains stehen. Gestern sahen wir diese aus der Ferne - heute stehen wir direkt davor!

Der Trail ist immerhin 30km lang und bringt uns in absolut naturbelassene Gegenden im Afrikanischen Busch - wir sind guter Hoffnung hier einige Elefanten beobachten zu können, wie sie hier in dieser wilden Gegend leben.

Heute gibt es unser Mittagessen im Schatten eines riesigen Baumes und mitten in der Natur. Entpannt und erfüllt von den heutigen Eindrücken machen wir uns bereit für unseren Transfer zum nächsten Highlight (ca. 5 Std Fahrt): das kleine Dorf Sesfintain ist jetzt unser Ziel.

Nach der Fahrt ist vor dem Duschen, erfrischt machen wir uns noch einmal auf uns besuchen um den Stamm der Himba zu besuchen. Wir bekommen hier einen eindrücklichen Einblick in die Kultur und das Leben dieses letzten noch traditionell lebenden Stammen in Namibia.

Zurück in unserer Unterkunft wartet ein letztes Highlight dieses Tages: Ein ausgiebiges "Braai", das traditionelle Barbecue, das uns unsere Gastgeber zubereiten.

Unterkunft: Guesthouse in Sesfontain (kein Wifi)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8: Der Stamm der Himba und die Khowarib Schlucht.

60KM

Neuer Tag - neue Tour! Ganze 60km stehen heute auf dem Programm. knappe 90 Minuten werden es mit dem Shuttle sein, bis dass wir am Start unseres BikeAbenteuers ankommen. Gleich von Beginn an geht es auf Naturtrails und Jeep Tracks in die Wildnis, und mitten hinein in die Khowarib Schlucht. Wir kommen an abgelegenen kleinen Dörfern vorbei und dürfen an einem kühlenden Wasserfall eine wohlverdiente Pause genießen. Am Ende gelangen wir zu einem Ort, der - man höre und staune - auf den Namen Warmquelle hört. Hier treffen wir wieder unseren Fahrer, der uns ein Mittagessen mitgebracht hat.

Jetzt stellt sich die Frage: Haben wir noch genug Körner? Es ist es auf alle Fälle wert: der Ongongo Wasserfall wartet auf uns wo wir einmal mehr ein erfrischendes Bad nehmen können. Alle, die bereits genug vom Biken haben, können anstelle dessen auch einfach den nachmittag entspannen und genießen.

Unterkunft: Guesthouse in Sesfontain (kein Wifi)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9: Der Stamm der Himba und die Khowarib Schlucht.

30KM

Heute verlassen wir wieder unser Guesthouse in Sesfontain und machen uns für etwa 3 Stunden auf den Weg in die Wildniss von Damaraland. Im winzigen Dorf De Reit machen wir Halt und besuchen einen Kindergarten, treffen und spielen mit den Kindern dort. Dann geht es los auf eine Biketour von etwa 30km zu dem nächsten Highlight dieser Reise: Einem OutdoorCamp inmitten der Wildnis.

Wir dürfen uns duschen und erfrischen und beziehen unsere wunderschönen Zelte, die bereits für uns aufgestellt sind. Zeit fürs Mittagessen!

Wenn die Temperaturen langsam zurückgehen machen wir uns noch einmal auf und spielen ein wenig mit den Bikes, vor allem aber soltlen wir heute die Chance haben, auf Elefanten zu treffen und diese in der freien Natur beobachten zu können. Dazu Giraffen, Kudus, Oryx, die Vielfalt der Fauna Namibias. Mittlerweile magst Du fast süchtig sein nach den fantastischen Sonnenuntergängen Afrikas - und so suchen wir uns wieder einen wunderbaren Ort, um dem Spiel der Farben zuzuschauen.

Zurück im Camp genießen wir einmal mehr ein reichhaltiges Braai. Vor allem aber wird es jetzt wirklich dunkel, so dunkel wie wir es in der Europäischen Zivilisation kaum kennen. Wahrscheinlich wirst Du noch nie den Nachthimmel mit seinen Planeten, Sternen und der ganzen Milchstraße so intensiv gesehen haben.

Unterkunft: Wilderness Camp, Daramaland (kein Wifi)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10: Damaraland Wildlife Ride

20KM

Gestern war ein "big Day" und die Beine mögen ein wenig müde sein. Also: Entspannen und regenerieren. Aber natürlich haben wir für alle, die doch aufs Bike wollen, einen spaßigen ca. 3-stündigen Ride durch die umliegenden Berge.

Zu Mittag werden wir alle auf jeden Fall zurück im Camp sein und uns nach dem Mittagessen wirklich ein wenig ausruhen. Es ist ja Urlaub! Mit dem Jeep können wir uns nachmittags noch einmal aufmachen um auf die Suche nach Tieren zu gehen, die wir vielleicht gestern nicht vor die Linse und die Augen bekommen haben. Entspannt und regeneriert können wir die Drinks zum Sonnenuntergang ganz besonders genießen. Die Nacht dürfen wir noch einmal in unserem wundervollen Camp unter dem Sternenzelt verbringen.

Unterkunft: Wilderness Camp, Daramaland (kein Wifi)

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 11: Windhoek Local Trails

15KM

Zeit uns auf den Rückweg nach Windhoek zu machen, wo wir uns noch ein letztes Mal auf den Local Trails spielen dürfen. Auf dem Weg dahin machen wir für ein Mittagessen Halt, checken in Windhoek in unserer Unterkunft ein und machen uns bereit für den letzten Ride dieser Reise. Es sind die Home Trails Deiner Guides - und sie werden stolz und glücklich sein, diese mit Dir und der Gruppe zu teilen. Ein würdiger Abschluss für diese gemeinsame Zeit im wunderschönen Namibia.

Heute Abend führen wir Dich aus in eines unserer Lieblingslokale, um die gemeinsame Zeit in diesem fantastischen und inspirierenden Land zu feiern. Zeit ein wenig zurück zu blicken und die Eindrücke, die sich in Dir und den anderen festgesetzt haben, noch einmal abzurufen. Bilder, die sich sicher für den Rest Deines Lebens in Deine Hirnrinde eingebrannt haben werden.

Unterkunft: Guesthouse, Windhoek

inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Tag 12: Ende der Reise - individuelle Rückreise

Nach dem Frühstück bringen wir Dich zum Flughafen und nehmen Abschied - oder Du hast weise entschieden, noch ein paar Tage in Namibia dranzuhängen.

inkludierte Mahlzeit: Frühstück.

Inklusive!

  • Der Reisepreis beinhaltet:
  • Qualifizierte und ausgebildete Mountainbike-Guides für die Dauer der Reise
  • 11 Nächte Unterkunft mit Frühstück
  • alle Mittagessen (außer Swakopmund und Windhoek)
  • Alle Abendessen bis auf 2 Nächte in Swakopmund
  • Tourismussteuer
  • Wasser/Energiedrinks
  • Begleitfahrzeug
  • Erste Hilfe / Sicherheitsausrüstung
  • Flughafen- bzw. Abholung an einem vorgeschlagenen Hotel an Tag 1 – und Transfer zum Flughafen an Tag 12 der Reise
  • Weltweite Rettungs-/Evakuierungs-Versicherung > www.globalrescue.com -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Nicht beinhaltete Leistungen:
  • Flüge (National/International) / Anreise
  • Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung
  • Leihbikes
  • Wäscheservice
  • Trinkgelder aller Art
  • Getränke (alkoholisch/nicht alkoholisch)
  • Persönliche Ausstattung und Bike-Ersatzteile
  • Alle anderen Dinge, die nicht als inkludiert

Wunschleistungen

  • vollgefederte Leih-EBikes sind in auf Wunsch und Anfrage verfügbar (€ 570,00)
  • Einzelzimmer (€ 500,00)

Information

Einreisebstimmungen:

Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und noch mindestens zwei freie Seiten enthalten. Sie müssen in einwandfreiem Zustand sein, d.h. weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung unleserlich- oder schwer leserlich sein.

Visum

Deutsche können für kurzfristige Aufenthalte von bis zu 90 Tagen im Jahr zu ausschließlich touristischen Zwecken ohne Visum einreisen. Ein gebührenfreier Einreisestempel (Visitors Entry Permit) wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt.

Typische/die Art Trails, die Befahren werden Die Wege auf unserer MTB-Safari-Tour Namibia sind dreckige Wege – eine Mixtour aus alten Fußwegen, Tierwegen und Straßen. Wirtschaftswege (Doubletrack): wellige Wege aus kleinem Geröll, Steinen und Sand – bei loser Oberfläche können die Steine die Größe von Golfbällen bis hin zu Faustgröße haben. Die Oberfläche ist meist hart, kann aber in Bereichen mit Sand auch mal lose sein. Dein Guide wird Dir helfen die nötigen technischen Fähigkeiten und das Vertrauen zu erlernen, um sicher einen nichttechnischen Pfad/schmalen Weg fahren zu können.

Impfungen:

Bei der Einreise aus Deutschland (Direktflug) sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen.

Bei Einreise aus einem von der WHO als Gelbfieber-Endemiegebiet deklariertem Land wird der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung verlangt (Internationales Impfzertifikat mit lebenslanger Gültigkeit). Eine Liste der Gelbfieber-Endemiegebiete (z. B. Nachbarland Angola) finden Sie unter www.who.int.

Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).

Ein Satz zum Ablauf der Reise/Reiseprogramm:

Ein Mountainbike-Abenteuer ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Eure lokalen Guides sind Guiding-Experten für Namibia und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen im Reiseplan vornehmen – immer mit der Maßgabe dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt.

Ausrüstungsliste – wesentliche persönliche Dinge:

  • MTB-Helm
  • MTB-Schuhe – gerne Five.Ten oder ähnlich (Schuhe müssen für Schiebe- /Tragepassagen geeignet sein)
  • 2 x MTB-Handschuhe (Langfinger; keine kurzen Finger)
  • MTB-Brille und Sonnenbrille 3 x gepolsterte Bike-Hose (kurz & lang) Ärmlinge (als Sonnenschutz)
  • Shirt/Trikot kurzarm
  • Leichte Shirts/Trikot langarm (als Sonnenschutz)
  • Dünne Wind-Jacke
  • Buff-Tuch
  • Warme Jacke, lange Hosen und langärmelige Oberteile für die Abende
  • Fernglas
  • MTB-Socken (schnelltrocknend)
  • Sonnencreme / auch für die Lippen
  • Insekten-Spray + Fenistil
  • Trinkflasche(n) Camelbak oder ähnliches System
  • Rucksack mit Regenhülle (mind. 16l Volumen)
  • Flip Flops + gemütliche Schuhe(Turnschuhe)
  • Sonnenhut mit breiter Krempe
  • Stirnlampe
  • Kamera/Handy mit extra Speicherkarte (evtl. extra Batterien)

Anmerkung: wir empfehlen eine kleine Flasche Hand-Waschmittel einzupacken.

Ausrüstungsliste – wesentliche Bike-spezifische Dinge:

  • Dropper-Post – vom Lenker verstellbare Sattelstütze
  • 3 x Bremsbeläge (!) – passend zur Bremse
  • 2 x Ersatz-Schaltauge – passend zum Bike
  • Flasche/Packung Kettenschmiermittel
  • 4 x Schläuche oder 2 x Flaschen
  • Tubeless-Milch
  • Kettenschloss – passend zu Kette
  • Andere besondere/spezielle Ersatzteile – passend für das Bike

Wir empfehlen einen kompletten Bike-Service incl. Kettenpflege vor Antritt der Reise.

Reifen-Empfehlungen:

Tubeless-Reifen funktionieren super in diesem Terrain Volumen: am besten 2,3 Zoll und größer Leih-Bikes Für die Leih-Bikes müssen eigene Pedale mitgebracht werden

Bitte beachtet: die Bestandteile der Liste sind aus gutem Grund als wesentlich/essentiell beschrieben! Für Euren eigenen Komfort und Eure eigene Sicherheit – packt bitte all diese Dinge ein.

Veranstalter:

der Veranstalter dieser Reise ist ein befreundeter Kooperationspartner - mit dem wir uns gemäß unserer Philosophie Bike. Nature. Soul. perfekt ergänzen

Zielgruppe

Namibia: Hört sich das nach Dir an? Deine Urlaubszeit ist äußerst wertvoll und wir wollen absolut sicher sein, dass Du das Beste raus holst um Dein richtiges Abenteuer zu finden. Bitte sei aus diesem Grund ehrlich mit Dir selbst – sollte das nicht das richtige Bike-Abenteuer für Dich sein, haben wir andere Touren, die vielleicht besser zu Deinen MTB-Erfahrungen und -Möglichkeiten passen. Achtung: Das Level gibt eine allgemeine Wertung aller Wege auf unserer Reise an, Du solltest aber darauf vorbereitet sein, dass manche Passagen eventuell etwas schwieriger sind.

Fahrtechnik-Level: Anfänger+

Du hast einige Erfahrungen (ein Jahr Fahrpraxis) gesammelt auf Schotterwegen und kannst diese gut befahren. Du hast ein eigenes E-MTB und benutzt dies sicherlich einmal/Monat. Du kannst intuitiv Bremsen und Schalten, kannst länger effizient treten. Du bist gerne Waldwegen, Forststraßen und leichten Trails unterwegs. Und das `+´ hinter Anfänger (leicht Fortgeschritten) soll bedeuten, dass sich im Laufe der Reise Deine ganz persönlichen fahrtechnischen Grenzen nach oben verschieben sollen und werden.

Fitness-Level: 2

Du hast eine angemessene Bike-Fitness, trainierst kontinuierlich über das Jahr mindestens 1 h lang – 2-mal pro Woche. Du fühlst Dich wohl bis zu fünf Stunden – inclusive Snack-Pausen und Foto-Stopps - in moderatem Tempo pro Tag auf dem EBike zu verbringen. Und das Ganze für drei aufeinander folgende Tage. Du bist in der Lage während des Tages 1-2 Anstiege mit ca. 400 HM am Stück in Angriff zu nehmen.

Typische/die Art Trails, die Befahren werden

Die Wege auf unserer E-MTB-Safari Namibia sind grundsätzlich nicht schwierig zu befahren – eine Mixtur aus alten Fußwegen, Tierwegen und Straßen. Wirtschaftswege (Doubletrack): wellige Wege aus kleinem Geröll, Steinen und Sand – bei loser Oberfläche können die Steine die Größe von Golfbällen bis hin zu Faustgröße haben. Die Oberfläche ist meist hart, kann aber in Bereichen mit Sand auch mal lose sein. Dein Guide wird Dir helfen die nötigen technischen Fähigkeiten und das Vertrauen zu erlernen, um sicher einen nichttechnischen Pfad/schmalen Weg fahren zu können.

Bikes

Vorbereitung für Dich und Dein Bike Bitte lies Dir unsere komplette Ausstattungsliste durch, bevor Du anfängst für die Reise zu packen. Damit Du auch alles Wichtige mitnimmst: Und wenn doch etwas fehlt, kannst du dich gerne bei unserem Kooperationspartner Bike Components umsehen. Das ideale Bike für Namibia ist ein gutes, vollgefedertes Mountainbike mit ca. 120 mm Federweg an Vorder- und Hinterrad, um das grobe Landschaft und die Schotterstraßen in Namibia zu bewältigen. Wir können ein gutes vollgefedertes Leih-MTB vermitteln für die Dauer Deines Aufenthaltes. Um die Touren in Namibia bestmöglich genießen zu können, solltest Du im Vorfeld der Reise ein gewisses Maß an Training absolviert haben. Für einen besseren Einblick haben wir dir einen idealen Trainingsplan zusammengestellt. Außerdem ist es sehr wichtig, wenn Du Dein eigenes Bike mitbringst, es zuvor professionell in einen TOP-Zustand bringen zu lassen, besonders bei den Dämpfern und Bremsen.

Termine

Reiseveranstalter

Für dieses MTB-Abenteuer haben sich TrailXperience und H & I Adventures zusammengeschlossen.

Seit nunmehr 13 Jahren setzen H & I Adventures den Standard in Hinblick auf internationale Mountainbike-Reisen – haben diese Reise persönlich und mit Hingabe ausgearbeitet, und ihr damit einen eigenen und unverwechselbaren Charakter verliehen.

Wir haben festgestellt, dass sich unsere jeweiligen Herangehensweisen an ein MTB-Erlebnis perfekt ergänzen - sowohl in der Art und Weise Mountainbike zu fahren, als auch in Bezug auf kulturelle Interaktionen und Professionalität in der Betreuung.

Wie bei TrailXperience fließen die Themen Mountainbike und Reisen sprichwörtlich durch die Adern eines jeden Mitarbeiters bei H & I Adventures – und sie sind der einzige Veranstalter dem wir absolut vertrauen Euch bei Eurem Erlebnis durch diesen wunderschönen Teil unserer Erde zu begleiten.

Termine Namibia

vom 09.08.2020
bis 20.08.2020
ab 4.375 €
 
vom 04.10.2020
bis 15.10.2020
ab 4.375 €
 
vom 08.08.2021
bis 19.08.2021
ab 4.375 €
 
vom 03.10.2021
bis 14.10.2021
ab 4.375 €
 
ab 4.375 €
Termine von 08/2020 bis 10/2021
Zur Buchung

Highlights

  • österreichischer Apfelstrudel in Solitaire
  • Biken von der Skeleton Küste zum Huab River
  • Camping unter wolkenlosem Himmel mit gefühlt endlos vielen Sternen
  • 1 Tag im Etosha Nationalpark mit Guide
  • Zusammenkommen mit indigenen Völkern, zum Beispiel den Himba.

Galerie

Region

ab 4.375 €
Termine von 08/2020 bis 10/2021
Zur Buchung

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Termine 4 Tage 2-3 2-3 15 km/Tag 500-1000 hm/Tag
  • Fahrtechnik Workshops und E-MTB Touren in einem Camp
  • Training direkt auf den Trails und einem perfekten Fahrtechnikgelände
  • wunderschönes neu renoviertes Hotel im mittelalterlichen Glurns
  • Topaktuelle Leihbikes FLYER Uproc6 und Uproc7 buchbar
Details
ab 890 €
2 Termine 8 Tage 1-3 1-3 20 km/Tag
  • fantastische lappische Natur & Landschaft
  • einzigartiges Design-Hotel
  • natürliche Trails im Wald
  • Aktivitäten-Programm ohne Bike - aber mit ganz viel Lappland
Details
ab 1.590 €