neu

NEPAL - TrailSafari Solukhumbu

Bikeabenteuer auf Spuren des Everest-Bezwingers Sir Edmund Hillary

1 Termin 14 Tage 4 4 20 km/Tag 400-1600 hm/Tag
ab 3.150 € 2.950 €
Aktions-Rabatt
Termine von 11/2024 bis 11/2024
Zur Buchung Als Gutschein kaufen

Das Haus, in dem Sir Edmund Hillary, Erstbesteiger des Mount Everest, lebte, steht direkt neben unserem Guesthouse. Von hier aus hatte er einst seine Expeditionen zum höchsten Berg der Welt geplant. Von den Gipfeln hier den Everest und 5 weitere Achttausender beobachten können. Hier hat er zum Dank Schulen gebaut, ein Flugfeld entstehen lassen und so manches, was wir heute nutzen, wenn wir unsere TrailSafari Solokhumbu erleben.

Die letzten Jahre haben eine lokale Bikeszene rund um unser Nepal-Team aktiv werden lassen. Trails wurden entdeckt und bikefähig gemacht, ein PumpTrack für die lokalen Kids gebaut, neue Touren gescoutet. Einer der Höhepunkte unserer Tage ist die Befahrung des Pikey Peak (4.065m). Hillary nannte diesen Gipfel "den besten Ort, um den Everest zu beobachten. Knapp unter dem Gipfel werden wir nächtigen - vor dem Sonnenaufgang den Gipfel erklimmen. Und dasitzen, wenn die ersten Sonnenstrahlen eine ganze Reihe an Achttausendern berühren. Um dann einen der beeindruckendsten Naturtrails der Region schier endlos ins Tal zu fliegen...

Wir besuchen das Sherpa-Dorf Jumbesi. Im Frühjahr die berühmte Rhododendron-Blüte bewundern. Von buddhistischer (Lebens)Philosophie in den Klöstern Chiwong und Thupten erfahren. Direkt vor Covid waren wir ein erstes Mal hier - dann kam die große Pause. 2024 werden wir also erneut "ein erstes Mal" in diese Region fliegen. Eintauchen in das hier noch absolut ursprüngliche Nepal. In Kontakt mit den Menschen kommen, in einem Kloster übernachten und die buddhistischen Zeremonien miterleben - und Biketouren mit hohem Trailanteil bis auf gute über 4.000m Seehöhe erleben.

TAGESPROGRAMM. TÄGLICH EIN NEUES ABENTEUER.

Mit dieser Reise tauchst du ein in eine andere Welt, in das noch weitgehend ursprüngliche Solukhumbu, südlich des Everest. Du erlebst alles, was das Land Nepal und seine Kultur ausmacht. Und das alles mit und auf dem Bike.

Die Reisegestaltung ist flexibel und kann so an die Wünsche der Gruppe, an Wetter und unsere Vorstellungen angepasst werden.

TAG 1: Ankunftstag.

Du wirst vom Flughafen abgeholt und zu unserem einladenden Hotel in Kathmandu gebracht. Im Laufe des Tages kommen auch alle weiteren Gruppenteilnehmer in Kathmandu an. Du hast Zeit, Dein Bike aufzubauen, Dir die Stadt anzuschauen oder Dich mit einer YogaSession auf diese Reise einzustimmen. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernst du deine Guides und die Gruppe kennen. Beim abendlichen Briefing werden alle organisatorischen Dinge besprochen und wir stimmen uns gemeinsam auf die vor uns liegenden Wochen ein.

TAG 2: Einrollen im Kathmandu Valley

30 – 50km / 700 bis max. 1.000Hm

Um der schwülen Hitze des Kathmandu Valleys zu entgehen, stehen wir heute recht früh auf und biken auf einige der besten Trails im Kathmandu Valley. Das Tal bietet uns eine Vielzahl an schmalen Trails, wie wir sie am liebsten haben. Dadurch sind wir bei der Tourenwahl sehr flexibel. Wir fahren durch Reisfelder, Wälder, uralte Dörfer und die Altstadt. Am Nachmittag zeigen wir euch die schönsten Ecken von Kathmandu und tauchen gemeinsam ein in die leicht chaotische aber absolut faszinierende Hauptstadt Nepals. Wenn Du Lust hast ist auch eine Yoga-Session möglich. Breath....

Nacht in Kathmandu (1.300m Seehöhe)

TAG 3: Auf geht's nach Phaplu (panoramareicher Transfer)

Der Jeep Shuttle steht bereit und wir beginnen unsere Reise in die Region Solu Khumbu und zum Ort Phaplu. Unsere Reise ist sehr eindrucksvoll und aussichtsreich, wir werden auf unserem Weg durch die verschiedensten Vegetationsstufen fahren und ganz unterschiedliche Eindrücke aufsaugen. Und ja, mit gut 8 Stunden ist dieser Weg ein langer und ein wenig beschwerlicher, aber es wäre schade diese Eindrücke nicht mitzunehmen. Wir folgen dem Sunekoshi River, bevor wir den langen Anstieg nach Phaplu in Angriff nehmen. Phaplu ist ein kleines Dorf, das sich entlang der Landebahn, die einst Hillary hier erbauen ließ an seine Hügel schmiegt. Die einzige Dorfstraße ist immer belebt und geschäftig. Unglaublich, dass vor ca. 15 Jahren hier überhaupt erst eine Straße erbaut wurde und das Dorf an Strom und Internet angebunden wurde.

Nacht in Phaplu (2.400 m Seehöhe)

TAG 4 und 5: Phaplu Trailrides

30 - 40km / max. 800 - 1.000Hm

Die ersten Tage erkunden wir eine Vielzahl von Singletrails in der unmittelbaren Umgebung unseres fantastischen Guesthouses in Phaplu. Das in den letzten Jahren entstandene Ratnange Trailcenter zählt heute über 13 Trailabfahrten mit über 50km Gesamtlänge - unsere Guides haben diese mitentwickelt und suchen die allerbesten davon aus. Und die zählen zu den besten Trailtouren von ganz Nepal. Bis auf 3.300m geht es hinauf und an klaren Tagen sehen wir selbst von hier den majestätischen Everest-Gipfel. Gegen (geringen) Aufpreis hilft uns der Shuttle einige Male, um wirklich das Maximum aus diesen Tagen herauszuholen. Die Tage werden noch angenehmer durch unser umwerfend ausgestattetes Guesthouse und das hervorragende Essen dort.

Nacht in Phaplu (2.400m Seehöhe)

TAG 6: Chiwong - Kloster und Kraftort hoch über dem Tal!

20km / 500Hm

Sein 125. Bestehen feiert dieses beeindruckend auf einem Felsen thronende Kloster im Jahr 2023 vielfarbig. Bei unserem ersten Besuch saßen wir hier oben, die jungen Mönchsschüler wagten sich an unsere Bikes und wir spielten mit ihnen fast drei Stunden lang "mountainbiken". Wir dürfen das Kloster besuchen und uns ein wenig umsehen, bevor ein technisch anspruchsvoller und sehr abwechslungsreicher Trail uns wieder ins Tal bringt.

Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem Jeep nach Patale auf ca. 3.000m Höhe. Den Abend und die Nacht verbringen wir hier bei wunderschönen Panoramablicken auf die einmal mehr vor uns liegende Reihe der HimalayaRiesen.

Nacht in Patale (3.000m Seehöhe)

TAG 7: Aufstieg zum Pikey Peak

ca. 20km / 700Hm

Königsetappe, erster Teil. Wir machen uns auf den Weg zum Pikey Peak BaseCamp auf über 3.700m Höhe. Der größte Teil dieses Anstieges verläuft auf einem Grat und liefert einmal mehr fantastische Weitblicke. Was für eine Motivation, sich hier langsam hinauf zu schrauben. Selbst ein Großteil der Trailpassagen lässt sich fahren, so wechselt biken mit schieben, was uns in dieser Höhe immer wieder den Rhythmus anpassen und zu Atem kommen lässt. Die ganz guten schieben gerade einmal die letzten 20 Minuten.

Die Nacht verbringen wir in einem entlegen liegenden TeaHouse - in einfachsten Verhältnissen, aber sauber. und mit Sicherheit unvergesslich.

Nacht im Pikey Peak BaseCamp (3.700m Seehöhe)

TAG 8: Der Pikey Peak - Gipfelbiken mit Everestblick

ca. 25km / 400Hm / 2.500Tm

Sehr früh stehen wir auf. Noch einmal geht es bergauf - dieses Mal weitgehend schiebend, tragend. Eine gute Stunde werden wir sicher unterwegs sein, bis wir auf dem Gipfel des Pikey stehen. Oder sitzen. Das allererste Mal, dass wir hier waren, hatten nicht wenige glasige Augen: Mit dem ersten Licht zeichnen sich die Himalaya Range mit sage und schreibe 5 Achttausendern uns gegenüber ab, wechseln alle Minuten die Farben, strahlen mit dem ersten direkten Sonnenlicht zu uns herüber. Der schönste Blick auf diesen Teil des HimalayaGebirges überhaupt.

Es ist schwer, von hier aufzubrechen - umso mehr lohnt es sich aber: In freiem Flug (siehe Video) geht es auf dem Grat entlang und später verspielt, flowig bis technisch und immer abwechslungsreich über 2.500 Tiefenmeter ins Tal hinab. Wetten, dass dies für immer als eine der besten Abfahrten Deines Bikerlebens in Deine Hirnrinde eingebrannt sein wird?

Glücklich kommen wir am Ende dieses Tages in unserem bereits liebgewonnenen Guesthouse in Phaplu an.

Nacht in Phaplu (2.400m Seehöhe)

TAG 9: Thupten Choling Monastery

ca. 30km / 800Hm

Tapetenwechsel! Heute biken wir gute 30km Richtung Norden - erobern uns also auch wieder eine neue Region. Wir erreichen den Ort Jumbesi, Urwiege der Sherpakultur. Unser Ziel ist das beeindruckende Thupten Choling Kloster. Hier leben und wirken noch immer zwischen 500 und 700 Mönche und Nonnen. Ein reges Leben in einem buddhistischen Zentrum empfängt uns. Wir tauchen heute genau in diese Atmosphäre ein und verbringen den Abend und auch die Nacht im Kloster.

Nacht im Thupten Choling Gompa (3.000m Seehöhe)

TAG 10: Jumbesi - mitten im Sherpa-Land

ca. 28km / 1.300 - 1.600Hm (je nach Belieben)

Sehr früh stehen wir auf, um den morgendlichen Zeremonien hier im Kloster beizuwohnen. Wer so etwas noch nicht miterlebt hat, wird auch diese Momente fortan im Herzen tragen.

Wenn die Sonne bereits wärmt, geht es noch einmal weit hinauf - wenn wir wollen zum höchsten Punkt dieser Reise. Schritt für Schritt - denn heute ist bergauf wenig zu fahren. Schieben oder tragen ist also die Frage. Ein Vorgipfel befindet sich bereits auf 4.200m Seehöhe. "Hügel" nennt so etwas der Nepali. Kein Schnee drauf. Kein Name. Deine Guides werden nun mit der Gruppe entscheiden, welche der vielen Optionen wir wählen: Noch weiter hinauf? Oder von hier in den heutigen Downhill einbiegen? Am Ende bringt uns jeder Weg ins wunderschöne Jumbesi, und wir erfahren ein wenig über die Hintergründe der Sherpa-Kultur.

Nacht in Jumbesi (2.700m Seehöhe)

TAG 11: Lamjura Pass Trailride

30km / ca. 1.300Hm

Ungefähr drei Stunden wird es dauern, bis wir heute den Lamjura-Pass auf 3.600m Höhe erreichen. Bis hier geht alles im Sattel - von hier noch einmal eine knappe Stunde schiebend oder tragend weiter hinauf. Knapp unter 4.000m Höhe hat die Plagerei ein würdiges Ende! Und wieder wartet ein langer Singletrail auf uns, der uns an dessen Ende bis knapp vor Phaplu zurückbringt. Nach den Nächten im Kloster und im einfachen Guesthouse wirkt unser BaseCamp in Phaplu gleich noch einmal so einladend!

Nacht in Phaplu (2.400m Seehöhe)

TAG 12: Phaplu Shuttle Day

30-40km / ca. 500 - 1.000Hm

JokerTag! Es war fordernd, anstrengend die letzten Tage. Heute heißt es also: Vor allem genießen und Spaß haben! Unser Shuttle unterstützt uns, die Guides werden noch einmal einige Trailperlen auspacken und zu einer Erlebniskette knüpfen. So viele Möglichkeiten - die besten sollen genau gut genug sein!

Und dann - letzter Abend hier im Solukhumbu. Letztes Abendessen in unserer Kyimru Lodge.

Nacht in Phaplu (2.400m Seehöhe)

TAG 13: From 3.000 to (almost) zero - TiefenmeterTag.

ca. 60km / kaum Hm /2.700Tm

Wir lassen uns auf knapp 3.000m Höhe bringen. Bei Dhap beginnt unser Landeanflug: Endlos lang geht es entlang des Sunekoshi Flusses, den wir bereits von der Anreise kennen, hinaus und hinab in Richtung Kathmandu. Auf 300m Seehöhe wartet das Shuttle auf uns und bringt uns in ca. 4-5 Stunden zurück ins chaotische Kathmandu. Feiern. den Abend genießen. Noch einmal gut essen. Und die Eindrücke verarbeiten.

Nacht in Kathmandu (1.300m Seehöhe)

TAG 14: Rückreise - Ende der Tour

In der Regel fliegen die internationalen Flüge erst in den Abendstunden und so hast Du noch einmal einen Tag, um Dich treiben zu lassen. Vielleicht denkst Du ja an Sir Edmund Hillary, der uns unsichtbar in diesen Tagen begleitet hat. Oder an diese Menschen und ihre Augen. Die Blicke auf die majestätischsten Berge unseres Planeten. Lässt Dich früh morgens vom Treiben rund um die größte Stupa Kathamandus verzaubern. Sitzt still am Fluss und beobachtest das Ritual einer hinduistischen Totenverbrennung. Oder trinkst einfach ein Bier auf das was da ist und war. Bleibst Du noch länger in Nepal? Gute Idee. Oder eben: Abschied nehmen. Auf WIEDERSEHEN! Wir bringen Dich zum Flughafen - individuelle Rückreise.

Inklusive!

  • Alle Unterkünfte
  • Vollpension (außer alkoholische Getränke und Softdrinks)
  • Tourenplanung und Guiding durch nepalerfahrene local Guides
  • Alle BusShuttles-Transporte (inklusive Gepäcktransport)
  • Alle Genehmigungen für den Nationalpark
  • Intensive Vorbereitung, Austausch von Informationen vor Tourbeginn (inkl. ZoomCall)
  • ReiseveranstalterVersicherung

Wunschleistungen

  • Leihbike (Endurobike von Commencal oder vergleichbar - Preis auf Anfrage)

Information

Ein Satz zum Ablauf der Reise / Reiseprogramm

Eine Mountainbike-Reise nach Nepal ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Wir achten sehr auf die Sicherheit jedes Einzelnen und der Gruppe, die wir betreuen. Die lokalen Guides sind Guiding-Experten für Nepal, kennen dort fast jeden Stein und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen am Programm vornehmen – so, dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt.

Ausrüstungsliste – wesentliche persönliche Dinge

  • MTB-Helm
  • MTB-Schuhe – gerne Five.Ten oder ähnlich (Schuhe müssen für Schiebe- /Tragepassagen geeignet sein)
  • Knieschoner
  • 2 x MTB-Handschuhe (Langfinger; keine kurzen Finger)
  • MTB-Brille und Sonnenbrille
  • 3-4 x gepolsterte Bike-Hose (kurz & lang)
  • Regenjacke und Regenhose
  • Langärmeliges, warmes Unterhemd (z. B. Merino)
  • Shirt/Trikot kurzarm + langarm
  • Leichte, lange Fleece- oder Thermojacke (Daune, Softshell)
  • Buff-Tuch
  • Warme Jacke (dicke Daune), lange Hosen und langärmelige Oberteile für die Abende
  • 4x MTB-Socken (schnelltrocknend)
  • Sonnencreme / auch für die Lippen
  • Trinkflasche(n) / Trinksystem
  • Rucksack mit Regenhülle (mind. 20l Volumen)
  • Kleiderbeutel, um nasse und trockene Kleidung trennen zu können
  • Kamera/Handy mit extra Speicherkarte (evtl. extra Batterien)
  • Stirnlampe (zur Sicherheit)
  • optional kleiner Schlafsack für zusätzliche Wärme und Hygiene

Ausrüstungsliste – wesentliche Bike-spezifische Dinge

  • Dropper-Post – vom Lenker verstellbare Sattelstütze
  • 3-4 x Bremsbeläge (!) – passend zur Bremse
  • Ersatz-Schaltauge – passend zum Bike
  • ggfs Freilauf, passend zum Laufrad
  • Flasche/Packung Kettenschmiermittel
  • 4 x Schläuche oder 2 x Flaschen Tubeless-Milch und "Salami"
  • Kettenschloss – passend zu Kette
  • Andere besondere/spezielle Ersatzteile – passend für dein Bike
  • Luftpumpe

Wir empfehlen einen kompletten Bike-Service incl. Kettenpflege vor Antritt der Reise. Vor der Reise werden wir mit der Gruppe über Dinge wie Bremsscheibe / Schaltwerk etc. abstimmen, die wir ggfs. zumindest 1mal dabei haben und uns gegenseitig aushelfen, für den Fall eines Defektes.

Reifen-Empfehlungen

Tubeless-Reifen funktionieren super in diesem Terrain Volumen: am besten 2,5 Zoll und größer, Schläuche sind in jedem Fall mitzubringen.

Bitte beachte

Die Bestandteile der Liste sind aus gutem Grund als wesentlich/essentiell beschrieben! Für Euren eigenen Komfort und Eure eigene Sicherheit – packt bitte all diese Dinge ein.

Exclusiv für Kunden dieser Reise: Rabatte bei Bike components

Diese Reise wird unterstützt durch unseren Partner Bike Components - Bucher dieser Reise profitieren von einer einmaligen Bestellmöglichkeit für die erforderliche Ausstattung zu Sonderkonditionen, alle Informationen hierzu erhältst Du mit Deinen Teilnehmerinformationen.

Veranstalter

Der Veranstalter dieser Reise ist TrailXperience unter Einbindung lokaler Guides aus Nepal, die wir seit vielen Jahren kennen - und die unsere Philosophie Bike. Nature. Soul. mit jeder Phase leben.

Zielgruppe

Diese Reise ist etwas für konditionell gute bis sehr gute und fahrtechnisch sehr gute und vor allem fahrsichere Biker. Wir werden mit unseren Bikes zwei Wochen lang Touren zwischen 2.400 und 4.100m Seehöhe erobern und unendliche Trail fahren können - und da ist der ganze Biker gefordert. Du solltest Lust haben, dieses Abenteuer wirklich anzunehmen - und Dich auch darauf vorbereiten. Wir werden aufgrund der Region, der Distanz von der Infrastruktur und dem Anspruch dieser Reise im Guiding die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Dies könnte im Ernstfall auch dazu führen, dass wir überforderte Teilnehmer etappenweise aus der Gruppe nehmen, um keine unnötigen Stürze und Unfälle herauf zu beschwören.

Land, Leute und Gepflogenheiten fordern vom Reisenden bei aller Schönheit dieses Landes ein gewisses Maß an Flexibilität - eine typisch Deutsche Perfektion zu erleben sollte nicht Dein oberstes Ziel sein. Wichtig ist uns, dass Du Lust hast, mit Deinen Mitstreitern zu einer richtigen Seilschaft zu werden. Für Einzelkämpfer ist diese Reise sicher nicht geeignet.

Wir werden in Höhen bis ca. 4.100m unterwegs sein. Unsere erfahrenen Guides werden hierbei Rhythmus, Tempo und unser gesamtes sich an die Höhe heranarbeiten genau moderieren und Dir helfen, hier z.B. nicht zu schnell vorzugehen. Wir haben in diesem Zusammenhang sehr gute Erfahrungen gemacht, Probleme mit der Höhe sind bis dato eine absolute Seltenheit gewesen. Eine gute Vorbereitung auf dieses Bikeabenteuer ist aber auf jeden Fall angezeigt.

FAHRTECHNIK LEVEL (3+) - 4 Du fährst schon lange, gut und vor allem sicher Mountainbike. Stufen, unrundes Gelände verursacht ein leichtes und entspanntes Grinsen in Deinem Gesicht, das sich beim Anblick von engeren Kehren und technischen Sektionen noch intensiviert. Wichtig vor allem: Du bist in dem, was Du fährst, absolut sicher unterwegs, kannst kontrolliert in jeder Fahrsituation bremsen und gegebenenfalls zum Stillstand kommen, ohne eine Spur der Verwüstung hinter Dir her zu ziehen. Du fährst mit Hirn und situationsgerecht - Stunts und neue Moves probierst Du lieber wieder daheim auf Deinen Hometrails.

Untergrund: Singletrails von sehr flüssig bis technisch (S1 - S3), mit größeren Hindernissen wie Steinen, Stufen, größeren Wurzeln oder Wurzelpassagen, loser oder feuchter und damit rutschiger Untergrund möglich. Gefälle: Steilpassagen bis 30% und Gefälle bis 70% möglich Kurven: enge Kurven und Spitzkehren bei einigen Etappen.

KONDITION LEVEL 4 Gute bis sehr gute Kondition. Bei aller Vorbereitung und Akklimatisierung - neben den zumindest teilweise konditionell anspruchsvollen Tagesetappen ist es in dieser Reise die Höhe, die uns zusätzlich fordert. Die Etappen sind so ausgerichtet, dass wir in gemäßigtem Tempo unterwegs sein werden und keinen Zeitdruck haben. Und dennoch: Wenn die Luft dünn und der Untergrund rauer wird, ist Durchhaltevermögen wichtig. Vor allem wenn wir gemeinsam die Königsetappe wirklich bis ganz oben in Angriff nehmen wollen.

Ein Vergleich: Tagesetappen von deutlich über 1.500 und bis zu 2.000 Höhenmetern in unseren Breiten im Uphill sollten für Dich möglich sein, und das so, dass Du noch lächeln kannst. Auch wenn die Höhenmeterangaben hier im Solukhumbu darunter liegen. Die langen Anstiege werden uns über Stunden in Anspruch nehmen - Langsamkeit und Rhythmus sind hier wichtiger als Kraft. Bei ausreichender Teilnehmerzahl fahren wir in 2 Gruppen und unterschiedlichem Anspruch. Die Guides werden regelmäßig - spätestens nach jeder Stunde - eine Pause einlegen zum Atmen und zur Ruhe kommen.

Du bist Dir nicht ganz sicher, ob die Reise für Dich passt – dann ruf uns einfach an! Wir beraten dich gerne bei der Auswahl der richtigen Reise. Wir freuen uns auf Deinen Anruf!

Bikes

zu empfehlen ist ein (leichtes) Allmountain-, Trail- oder Enduro-Bike mit 140 - 160 mm Federweg Alternativ auch ein entsprechendes Hardtail

Die Bikes werden mehrfach verladen und entladen werden, außerdem handelt es sich um oftmals steinige, sandige und gern auch mal matschige Trails. Man muss also davon ausgehen, dass die Bikes während der zwei Wochen stark beansprucht werden und ein anschließender Service notwendig sein wird. Für Gebrauchsspuren im Rahmen des für solche Einsätze normal Möglichen kann keine Haftung übernommen werden.

Alternativ können wir Dir (auf Anfrage und bei Verfügbarkeit) aktuelle Enduro-Bikes von Commencal (oder vergleichbar) vor Ort bereit stellen (ab 700€ für 2 Wochen).

Termine

Bitte warte mit der Buchung des Fluges bis die Durchführung der Reise von unserer Seite bestätigt wurde. Mit Deiner Buchungsbestätigung erhältst Du alle wichtigen Information über die Start- und Endzeiten deiner Tour. Für die Buchung des Fluges (oder einer Fährverbindung) schicken wir Dir die offizielle Durchführungsbestätigung der Reise, sobald wir absehen, dass wir die Mindestteilnehmerzahl erreichen.

NEU! Neben den hier veröffentlichten offenen Terminen gibt es diese Reise für private Gruppen zum Wunschtermin und zum Festpreis.

Du bist Teil einer Gruppe von 3, 4, 5, 6, 7 Bikefreunden, die diese Reise ganz individuell zu einem eigenen Termin für sich organisiert haben möchte?

Das ist möglich - und dies zum Festpreis: Schreibe uns bitte bei Interesse, nach Möglichkeit mit der Angabe der Anzahl der Personen und 2 - 3 Wunschterminen und wir unterbreiten Dir ein passendes Angebot.

  • 3 - 4 Personen: 3.150€
  • 5 - 6 Personen: 3.075€
  • 7 und mehr Personen: 2.975€

So kommst Du zu Eurem Wunschtermin:

  • Schreib uns eine Mail an office@trailxperience.com
  • gib uns darin an, wie viele Personen ihr sein werdet
  • nenne uns wenn möglich 2 - 3 Wunschtermine oder Zeitspannen, die wir dann für Dich prüfen (Verfügbarkeiten der Guides / Unterkunft / Shuttle etc.)

Du bekommst dann ein Angebot von uns inklusive Buchungslink und kannst Dich und Deine Gruppe direkt einbuchen - im selben Moment beginnen wir damit, Dir und Deiner Gruppe diese Reise zu organisieren und Euch mit allen Informationen zu versorgen.

Termine Nepal - Mustang Valley

NEPAL - TrailErlebnisreise SoluKhumbu
vom 15.11.2024
bis 28.11.2024
ab 3.150 € 2.950 €
Aktions-Rabatt
Rabatt bis 15.08.2024
buchen
freie Plätze
 
ab 3.150 € 2.950 €
Aktions-Rabatt
Termine von 11/2024 bis 11/2024
Zur Buchung Als Gutschein kaufen

Highlights

  • Trails, Leben und Menschen im Solukhumbu
  • Pikey Peak - der beste Gipfelblick auf den Mount Everest
  • Unbekannte und selten befahrene Touren zu wunderschönen Aussichtspunkten, Bergseen, Klöstern
  • Eintauchen in die Kultur eines faszinierenden Landes - und das alles mit dem Bike

Galerie

Unterkünfte

ab 3.150 € 2.950 €
Aktions-Rabatt
Termine von 11/2024 bis 11/2024
Zur Buchung Als Gutschein kaufen

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Termin 14 Tage 4 4 30 km/Tag 1000-2000 hm/Tag
Details
ab 3.150 € 2.950 €
Aktions-Rabatt
3 Termine 8 Tage 3-4 3-4 25 km/Tag 350-1000 hm/Tag
Details
ab 1.890 € 1.790 €
Aktions-Rabatt
2 Termine 7 Tage 4 4 30 km/Tag 300-890 hm/Tag
Details
ab 1.420 € 1.330 €
Aktions-Rabatt
4 Termine 8 Tage 3 3-4 15 km/Tag 450-1200 hm/Tag
Details
ab 2.340 €