Levels

Einschätzungssache...!

Wir unterscheiden unsere Kurse, Touren und Reisen nach fahrtechnischem Können und nach Kondition. Der gemeine Singletrail kann unglaublich fein und flüssig - und richtig einfach zu fahren sein. Und er kann die Zähne zeigen. Für Kurse, Camps und Reisen ist es für Dich - und für uns - hilfreich, wenn Du Dich und Dein Können einigermaßen richtig einschätzen kannst. In den meisten Fällen haben wir dann vor Ort mehrere Gruppen parallel am Start und können Dir so in die zu Dir passende helfen - wenn die Selbsteinschätzung ungefähr passt! Wenn Du hier Zweifel hast - am besten anrufen oder uns eine Mail schreiben - wir beraten Dich gerne!

Folgende Einteilung soll Dir helfen, Dich in das richtige Level einzuordnen:

Level 1 - BASIC.

Fahrtechnisches Können: "Einsteiger"

Kondition: "gemütlich"

Level 2 - INTERMEDIATE

Fahrtechnisches Können: "leicht Fortgeschrittener"

Kondition: "etwas sportlicher"

Level 3 - ADVANCED

Fahrtechnisches Können: "Fortgeschrittener"

Kondition: "sportlich"

Level 4 - ENDURO

Fahrtechnisches Können "sehr fortgeschritten"

Kondition "sehr sportlich"


Die konditionellen Levels sollen Dir helfen einzuschätzen, ob Du für eine bestimmte Tour oder Reise "fit" bist. Versuche Dich bitte möglichst realistisch einzuordnen. Solltest Du Dir unsicher sein, beraten wir Dich gerne telefonisch.

Bitte beachtet: Die Leveleinteilung dient als Richtwert. Bei den Touren und Reisen können fahrtechnische und konditionelle Anforderungen stark variieren (z.B. Freeride-Reisen: hoher fahrtechnischer Anspruch bei mäßigen konditionellen Anforderungen). Außerdem und nicht immer einfach zu verstehen: Bei den Kursen und FahrtechnikCamps dient Dir das Level und seine Beschreibung als Anhaltspunkt für Dein Ziel. Bei den Reisen dafür, was wir als Mindestmaß für ein entspanntes Erlebnis voraussetzen. Auf Reisen gilt außerdem: Du kannst und darfst immer "besser" sein als es das angegebene Level beschreibt, um dort Spaß und allerfeinstes Bike-Erlebnis zu erfahren. Nur halt nicht "schlechter", denn dann dominiert der innere Stress.